open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audiophile Kopfhörer > Kopfhörer (Full Size)
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Kopfhörer (Full Size) Alles zu offenen & geschlossenen Kopfhörern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.09.2015, 18:15
proksch proksch ist offline
 
Registriert seit: 28.09.2015
Beiträge: 64
Standard Grado GH1

Hi,

ich bin am überlegen ob ich mir einen Grado GH1 zulegen sollte. Hat hier schon jemand den Hörer gehört, getestet oder gekauft und kann davon berichten (Vergleich mit RS1e und RS2e) ?

Rein optisch macht das helle Ahornholz ja richtig was her. Gefällt mir fast besser als das Mahagoni...

Gruß
TP
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.09.2015, 21:08
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.147
Standard

Hallo TP (komischer Name )

Der GH1 hat mich auf der CanJam sehr überrascht . Ich fand den vom ersten Moment an umwerfend gut.
Ich hatte mal einen RS1i und einen SR325i.
Waren beide klasse Kopfhörer, welche einem Hifiman HE6 weichen mussten.
Insbesondere mit dem RS1i hatte ich sehr schöne Momente.
Die Grados haben eine sehr eigene Spielweise, die mir immer im Hinterkopf geblieben ist.
Als ich den GH1 auf der CanJam hörte wurde mir das schlagartig wieder bewusst.
Der GH1 setzt meiner Meinung nach sogar noch einen drauf.
Er klingt sehr ansprechend , farbstark, warm und detailreich.
Er klingt intimer als die großen Modelle wie GS1000 und PS1000, die sich mehr um ein großräumiges Klangbild bemühen.
Mir gefällt diese direkte Nähe am Geschen , so wie sie der GH1 präsentiert sehr.
Der aktuelle RS1e stand direkt neben dem GH1, sodas ich beide mal vergleichen konnte.
Der RS1e klang im Vergleich zum GH1 für mein Empfinden leicht anstrengend.
Mich hat der GH1 derart angefixt, das ich mir einen geordert habe.
Ich konnte nicht anders
Er erinnert mich an die Vorzüge meines ehemaligen RS1i ohne einen Hang zur Übertreibeibung im Hochton erkennen zu lassen .
So gerne ich mit dem RS1i gehört habe, der Hochton konnte hin und wieder mal weh tun.
Die Geschichte die hinter dem ersten Heritage Modell steht , ist ja auch sehr sympathisch.
Der GH1 wird aus dem Stamm eines von Grado erworbenen Ahornbaums aus dem Sunset Park gefertigt.
Die Anzahl ist damit limitiert.
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.09.2015, 22:13
proksch proksch ist offline
 
Registriert seit: 28.09.2015
Beiträge: 64
Standard

Hallo Oliver,

TP steht für Thomas P. Also nicht ungewöhnlich.

Ja diese Geschichte um den GH1 habe ich auch schon gehört. Man muß ja glauben was da so geschrieben wird. Obs wirklich stimmt (Ahornbaum aus dem Sunset Park, ca. 1000 Stück hergestellt usw.) kann man nicht belegen. Die Hörer sind ja wohl nicht nummeriert. Also weiß keiner genau wieviele tatsächlich im Umlauf sind. Das ist schade...

Würdest du sagen der GH1 ist insgesamt tiefer abgestimmt mit der Baß als der RS1e ?

Gruß
TP
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.09.2015, 23:38
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.147
Standard

Hallo Thomas.

Erstmal willkommen hier im Open End.
TP könnte die Abkürzung für viele Namen sein.
Thomas klingt doch besser

RS1 12-30000Hz

GH1 13-29000Hz

Der RS1 bedient somit ein breiteres Frequenzband.
Echten Tiefbass können die kleinen Grados tatsächlich nicht.
Das ist mir aufgrund der eher warmen Abstimmung nie negativ aufgefallen.

Grado Kopfhörer haben alle eine Kennummer.
Fusch sollte somit ausgeschlossen zu sein.
__________________
Gruß,
Oliver

Geändert von Oliver (29.09.2015 um 23:42 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.09.2015, 23:42
stachel stachel ist offline
 
Registriert seit: 28.08.2015
Beiträge: 109
Standard

Warum soll ein Hörer, der mit 13Hz ... -> spezifiziert ist keinen Tiefbass können?
Wo beginnt der denn deiner Meinung nach?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.09.2015, 07:46
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.147
Standard

Hi .
Mag sein,daß man danach auf Tiefbass hoffen kann.
Praktisch stellte sich mir das jedoch anders dar.
Dennoch fehlt mir da nichts im Klangbild.
Ist und bleibt halt Geschmacksache .

Meinen GH1 werde ich wahrscheinlich morgen bekommen.
Das hat was von einem verlorenen Sohn, der heimkehrt.

Wenn er sich eingespielt hat werde ich sicherlich noch einen Bericht dazu schreiben.
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.09.2015, 12:34
proksch proksch ist offline
 
Registriert seit: 28.09.2015
Beiträge: 64
Standard

Hi,

Ahorn ist ja ein Holz das nicht ganz so hart ist. Also müßte es ja wärmer, dunkler klingen als das härtere Mahagoni.
Das Holz wird bzw. muß definitiv einen Einfluß auf den Klang haben. Sonst würde diese ganze Konstruktion gar keinen Sinn machen. Sonst könnten die eine billige Plastikschale drum bauen und den Hörer für wesentlicher weniger Kohle anbieten. Siehe Prestige Serie....

Bin mal gespannt was sie sich für den GH2 einfallen lassen.Vielleicht ist der dann aus Ebenholz, Schlangenholz oder gar Wüsteneisenholz..
Oder noch besser aus Mammut-Elfenbein..


Gruß
TP
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.09.2015, 14:51
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.147
Standard

Hi.

Mal sehen was da von Grado noch an Heritage Modellen kommt.
Die Idee die dahinter steht ist einzigartig.
Ich mag sowas.
Bin mal gespannt wie lange es dauert bis alle Exemplare des GH1 verkauft sind .
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.09.2015, 17:36
Sam Sam ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 2.691
Standard

Hi Oliver,

als wir uns trafen hatte ich den Grado GH1 noch nicht gehört. Dies konnte ich später nachholen und mir gefiel er ebenfalls ausgesprochen gut. Vielleicht gönne ich mir den auch als weiteren Grado neben dem PS1000E. Die intimere Spielweise der Ohraufliegenden Modelle ist schon etwas besonderes aber soweit ich das auf der Messe beurteilen konnte hat diese Ahorn Version tatsächlich nochmal ein ganz besonderes Timbre und bereits zu diesem Zeitpunkt (das Messemodell war noch nicht eingespielt da gerade erst aus Amerika eingetroffen. Ca. 30 Std hatte er aber schon laut Vertrieb.) eine unverschämt hohe musikalische Bindung wie aus einem Guß.

Als Grado dann das GH1 Modell zum ATT-Saar Stand brachte haben die Jungs nicht lange gezögert und das Modell sofort in Ihr Programm aufgenommen...

Ich kann es gut verstehen.

Geändert von Sam (30.09.2015 um 17:47 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.09.2015, 17:52
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.474
Standard

Zitat:
Zitat von Sam Beitrag anzeigen
Die intimere Spielweise der Ohraufliegenden Modelle ist schon etwas besonderes
Hi,

Das ist so und war auch vorher immer so. Ein Ohr aufliegendes Pad ermöglicht einen anderen "direkten" Zugriff gegenüber einem Ohr umschließenden Pad. Die Raumdarstellung hinsichtlich Größe, Bühne wird bei einem Ohr umschließenden Modell immer wegen eigenem KH-Raum (der Raum zwischen Membrane und Ohr) zunächst günstig beeinflusst. Es ist aber ein dazu geschalteter Raum, der nichts mit der Aufnahme zu tun hat, wenn auch klein. Die ohraufliegende Form lässt meist bei fehlender Raumgröße dennoch den direkteren tonalen Bezug zu. Ausnahme der K1000 bzw. der Float QA, die dieses ohrumschließende und in gewisser Form auch das ohraufliegende nicht kennen.

Das Problem ist es, zu unterscheiden zwischen der Raumdarstellung, die der KH laut seinem eigenen Raum vorgibt und der Räumlichkeit, die der Aufnahme zu Grunde liegt. Das bedeutet aber wiederum, dass keine IKL vorliegt, ansonsten sind solche Analysen nicht möglich. Der Königsweg ist sicherlich der, den ein K1000 an Signaltreue bereits gezeigt hat, wenn auch auf Grund der damaligen Materialmöglichkeiten nicht alles aus heutiger Sicht zu erreichen war oder der eines Float QA, mal abgesehen von den Schwierigkeiten, die im Wege standen.

Ein ohrumschließendes Modell ist nie der Königsweg. Es kann sehr gut sein, aber es wird nie so lupenrein sein, wie ein Modell, dessen Treiber vor dem Ohr und ohne Umschließung angebracht ist.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (30.09.2015 um 18:05 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Grado RS2E oder Grado GS1000 gesucht Lavakugel Audiogeräte und Zubehör 5 25.11.2017 14:44
Grado GH2 toledo Kopfhörer (Full Size) 15 23.09.2017 23:01
GRADO RS2e gegen GRADO GH1 fidelio Alles Mögliche um Kopfhörer 16 22.11.2015 16:02
Grado RS1 Kieran Audiogeräte und Zubehör 2 02.02.2014 20:37
KHV für Grado RS1 Ludwig_fr Alles Mögliche um Kopfhörer 0 12.07.2009 22:17



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de