open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Das wohltemperierte Gehirn > Hörempfindung
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Hörempfindung Wie werden Musik und Geräusche empfunden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #571  
Alt 13.02.2018, 16:23
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.409
Standard

Zitat:
Zitat von Schärfer mit Senf Beitrag anzeigen
Und für eine Tiefe des Raums brauche ich auch keinen Spiegel hinter den LS, damit schafft man sich nur Probleme. Ich kann beim Hören die Wand ausblenden, manchmal genieße ich auch mit geschlossenen Augen.
Hallo Bernd,

dann mach das doch auch zukünftig so...

Mein Weg ist in diesem Raum ein anderer, und ich genieße es dass sich hinter den Lautsprechern (vermeintlich) noch ein Raum von gut 6 Metern Breite und 5 Metern Tiefe befindet, so dass ich - besser gesagt mein Gehirn - nichts "ausblenden" und ich auch die Augen schließen kann wenn ich es möchte..., aber nicht muss um nichts Falsches zu sehen das mich stört.

Aber so hat jeder seine Vorlieben wann und wie etwas realitätsnah zu sein hat, nicht wahr...

Viele Grüße: Janus
.
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #572  
Alt 14.02.2018, 09:36
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.409
Standard

Zitat:
Zitat von Schärfer mit Senf Beitrag anzeigen
Es besserte sich etwas, wenn ich den Fernseher abgehängt habe. Denn der Sprecher wanderte auch nicht in die Mitte, wenn ich die Augen geschlossen hatte. Daher würde ich deiner Hyphothese, der Mensch hört das, was er sieht (den McGurk-Effekt kenne ich), so nicht zustimmen wollen.
Hallo SmS,

natürlich stimme ich Dir im Grundsätzlichen sofort zu, ein Fernseher gehört für mich aus mehreren Gründen nicht zwischen die Lautsprecher einer HiFi-Anlage, so wie man es auf Fotos sehr oft sieht. Nur muss man bedenken, dass es nicht wenige HiFi-Freunde gibt die keine zwei Anlagen mit zwei separaten Sitz- und Hörpositionen realisieren können.

Das ist aber nicht der Malus den ich angesprochen habe. Dass Deine Wahrnehmung mit geschlossenen Augen dieselbe blieb und der Nachrichtensprecher nicht in die Mitte zurückwanderte kann nach meiner Auffassung auch einen ganz anderen Grund haben: Auch mit geschlossenen Augen weisst Du resp. Dein Gehirn doch immer noch wo der Fernseher steht. Erst wenn Du nicht mehr weißt ob da überhaupt ein Fernseher installiert ist und Du das auch nicht annimmst ortet Dein Gehör die Schallquelle genau dort wo sie entsteht. Sobald Du die Augen öffnest und Dein Blick den Fernseher mit dem außermittigen Nachrichtensprecher erblickt kommt die Stimme sofort wieder aus seiner Richtung ohne dass sich dieses verhindern ließe. Dies ist ebenso unmittelbar erkennbar wenn der Fernseher unter der Decke montiert ist, die Stimme wandert durch den Anblick scheinbar nach oben.

Aber gut, wir wollen darüber nicht streiten. Mir ging es lediglich darum einen Fingerzeig zu geben, dass sich im Blick befindliche Objekte wie HiFi-Türme, große Bilder usw. die rein akustische Wahrnehmung erheblich beeinträchtigen und erschweren können, oft ohne dass sich der Besitzer der Anlage dessen bewusst wird.

Viele Grüße: Janus...
.
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #573  
Alt 14.02.2018, 12:02
goodnews goodnews ist offline
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 903
Standard

Zitat:
Zitat von tmr Beitrag anzeigen
Hallo,Doch, ist zwingend notwendig.
Bedingung für WFS ist ein reflexionsarmer Raum. Der ist annähernd gegeben, wenn der Raum sehr groß ist.

Wir reden hier aber über WFS zu Hause als Stereoersatz.
Da ist Reflexionsarmut aufgrund der verhältnismäßig kleinen Raumabmessungen nicht gegeben.



Thomas
Bitteschön Thomas


Nach länger Zeit bleibt es inhaltlich immer noch dasselbe, nicht nur ein Reizwort sondern Reizsatz
__________________
...wir leben alle von dem was wir bekommen , aber wir machen das Leben durch das was wir geben ...
B.C
Mit Zitat antworten
  #574  
Alt 14.02.2018, 12:31
tmr tmr ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 1.864
Standard

Hallo Otto,
Zitat:
Zitat von goodnews Beitrag anzeigen
Bitteschön Thomas
Nach länger Zeit bleibt es inhaltlich immer noch dasselbe, nicht nur ein Reizwort sondern Reizsatz
Genau.

Und ich denke immer noch, wir werden nicht erleben, daß jeder, der zukünftig zu Hause Musik hören will, sein Wohnzimmer in einen reflexionsarmen Raum mit nichts weiter drin als einer Sitzgelegenheit umbaut.


Gruss

Thomas

P.S.
Sehr großer Raum = Quasi-Freifeld = wenig Dämmung nötig
Kleiner Raum = stark reflektierend = viel Dämmung nötig
__________________
http://www.highfidelity-aus.berlin/
Gewerblicher Teilnehmer

Geändert von tmr (14.02.2018 um 12:37 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #575  
Alt 14.02.2018, 13:00
goodnews goodnews ist offline
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 903
Standard

Nun Thomas

In meiner Hochzeit des HiFi , hatte ich dies .

Zwei aufgearbeitete alte Friseurstühle und an den Wänden vor den Dämpfungsmassnahmen tonnenweise Tontträger , in Design Regalen von Boden bis Decke aufgebaut . Mit Regal Abschnitten in den Cover "ausgestellt" wurden und mit Licht Arrangement den Raum aus/beleuchtet .

Restraum ca.40qm2

Dies allerdings unter der Maxime - Hörraum - muss separiert sein .

Bedeutete - separate Whg.in der jeglich dB Werte abgehört werden konnte
__________________
...wir leben alle von dem was wir bekommen , aber wir machen das Leben durch das was wir geben ...
B.C

Geändert von goodnews (14.02.2018 um 13:03 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #576  
Alt 14.02.2018, 13:46
oncle_tom oncle_tom ist gerade online
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 1.028
Standard

Wenn man sich hier einen Teil der 575 Beiträge auf der Zunge zergehen lässt...

Gott sei Dank bin ich noch einigermaßen gesund...

P.

(Ps: bin bewusst vage geblieben damit jeder das für ihn passende hinein interpretieren kann)

Geändert von oncle_tom (14.02.2018 um 13:53 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #577  
Alt 14.02.2018, 14:39
goodnews goodnews ist offline
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 903
Standard

Interressant ist doch das Verhältniss - Mehrhörer zu Einzelhörer im Hörraum und in diesem Kontext sind die Genre , die man selbst hört , nicht unwesentlich .


Zur der Theorie kommt immer noch die Praxis und da gibt es etliche Übertragungsmöglichkeiten und aus diesem Vergleich , könnte der Begriff - Realitätsanmutung - generiert werden .

Zu meinem eigenen Erstaunen funktionierte die kleine WFS sehr gut und in meinem Bewertungsmuster ist dies bis jetzt meine allgemeine Referenz , die ich in der reinen Stereo Übertragung ebenfalls habe ...

Bis heute kann ich trotz einer Limitierung in Stereo, sehr gut mit diesem Übertragungs Modus leben.


Und innerhalb der Stereophonie gefällt mir diese in grooossen Räume am besten .
__________________
...wir leben alle von dem was wir bekommen , aber wir machen das Leben durch das was wir geben ...
B.C
Mit Zitat antworten
  #578  
Alt 14.02.2018, 14:54
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.409
Standard

Zitat:
Zitat von oncle_tom Beitrag anzeigen
Wenn man sich hier einen Teil der 575 Beiträge auf der Zunge zergehen lässt. Gott sei Dank bin ich noch einigermaßen gesund...
P.
(Ps: bin bewusst vage geblieben damit jeder das für ihn passende hinein interpretieren kann)
Hallo P.

natürlich kann ich nachvollziehen was Du (aller Voraussicht nach) mit Deiner unscharfen Anmerkung meinst. Aber...

...bitte berücksichtige auch, dass nicht alle Menschen mit dem zufrieden sind was Dich oder mich in unseren eigenen vier Wänden musikalisch bereits glücklich macht. Ein großen Wohnraum mit ringsum angeordneten Lautsprechern liegt für mich außerhalb jeder Vorstellung, völlig losgelöst von den finanziellen Möglichkeiten und dem enormen technischen Aufwand. Alleine beim Anblick dessen was ich da ringsum zu sehen bekäme würde mir die Lust daran längere Zeit damit Musik zu hören gründlich verleiden.

Aber wie wir ja schon festgestellt haben, jeder soll so hören wie es ihm gefällt. Ob das jeder in der Form tut wie er es hier beschreibt wage ich zu bezweifeln. Deshalb hatte ich ja schon danach gefragt, wer außer denen die das bereits getan haben, evtl. noch bereit ist ein Foto seiner aktuellen Anlage hier einzustellen. Viel mehr als die bereits bekannten Fotos wirst Du wohl nicht zu sehen bekommen, in sofern sind andere ebenso normal wie Du und ich. Sie schreiben nur nicht über eine reale und vor allem konkrete Situation in ihrer Wohnung..., was ich aber für verzeihlich halte sobald man das weiß. Auch vage genug formuliert...?

Viele Grüße: Janus...
.
__________________
________________
www.qas-audio.de

Geändert von Janus525 (14.02.2018 um 14:58 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #579  
Alt 14.02.2018, 15:27
goodnews goodnews ist offline
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 903
Standard

Janus

Eine klassische stereotypische Anwendung sieht etwa gefälliger aus ???

Hier und da werden akustische Elemente plaziert , ganz zu schweigen von den jegliche Formensprache sprengende Geräteansammlungen und zuzüglich der Inneneinrichtung .


Es dürfte so schwierig nicht sein , wenn schon denn schon , ein Farbdesign so zu wählen , das eine "LS Reihe" optisch in den Hintrrgrund tritt.

Ob ein System mehrheitsfähig ist , ist theoretisch betrachtet nicht relevant .
__________________
...wir leben alle von dem was wir bekommen , aber wir machen das Leben durch das was wir geben ...
B.C
Mit Zitat antworten
  #580  
Alt 14.02.2018, 16:01
Janus525 Janus525 ist gerade online
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 2.409
Standard

Soso,

ist es das nicht...?

Das was ich bisher gesehen habe fand ich "grottenhäßlich", daran hätten auch ein bißchen Farbe und ein paar Bunte Dämpfungselemente nichts geändert. Umso mehr würde mich jetzt interessieren wie Deine private Anlage zuhause aussieht. Vielleicht auch ganz normal mit zwei Lautsprechern, einem links und einem rechts...? Falls das so ist (worauf ich fast wetten könnte) warum baust Du Dir nicht sowas ins Wohnzimmer...? ich meine, wenn das völlig in den Hintergrund tritt...*lach*

Ich will Dich nicht ärgern, Otto, aber wenn Du ständig von sowas schwärmst und andere dazu animieren möchtest sowas zuhause einzubauen, sollte man eigentlich erwarten dass Du mit leuchtendem Beispiel vorangehst.

Also, lass´ mal gucken. Andere und ich zeige Dir unsere privaten Sachen doch auch...
.
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kunstkopf-Stereophonie für Realitätsanmutung OpenEnd Hörempfindung 43 22.02.2018 14:30



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de