open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Forums-Bazar > Bazar - Audiogeräte und Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Bazar - Audiogeräte und Zubehör Hier kann mit Audiophilem einschließlich Heimkino-Geräten gehandelt werden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 11.04.2015, 12:20
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.262
Standard

Hi Ulli.

Unter dem Rhodium ist Kupfer.
Das ist bei den Sonarquest nicht anders als bei den blauen Steckern.
Ob da evtl. noch eine Nickelschicht zwischen ist, kann ich leider nich mit Gewissheit sagen.
Die Pole beider Steckersets sind gleich massiv .
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 11.04.2015, 12:41
marathon2 marathon2 ist offline
 
Registriert seit: 02.09.2010
Beiträge: 1.184
Standard

Diese blauen Stecker sind chinesische Fälschungen der OYAIDE Stecker.
Siehe hier:
http://www.fisch-audiotechnik.de/fis...n/plagiate.htm

Verarbeitet sind sie nicht optimal. Ob das einen klanglichen Einfluss hat, kann ich aber nicht beurteilen.

Grüße
Dietmar
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 11.04.2015, 13:53
Oliver Oliver ist offline
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.262
Standard

Hmm,
Daß die sich sehr ähnlich sehen , hatte ich ja bereits geschrieben.
Tatsache ist aber auch, daß sie nicht als Oyaide Stecker angeboten , bzw. beworben werden.
Inwiefern das dann Fälschungen sind ?
Keine Ahnung.
Soll sich jeder sein eigenes Bild davon machen.
Ich konnte bislang nichts qualitativ schlechtes daran finden.
Es gibt bestimmt noch schönere Stecker, doch das juckt mich hinterm Schrank nicht.
Sie sitzen passgenau.
Das Innenleben der Sets ist bis auf die der ganz hochwertigen Furutech Baureihen (90€ pro Stecker) beispielsweise tatsächlich identisch.
Das Material der Pole ist definitiv Kupfer mit Rhodiumüberzug.
Auch darin gleichen sie sich mit den meisten Kollegen ihrer Zunft.
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 11.04.2015, 13:57
maasi maasi ist gerade online
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.168
Standard

Hallo,

@ Volker: Wenn unter dem Rhodum Kupfer ist, dann spricht das doch schon mal für die günstigen Nachbau-Schuko-Stecker.

@ Dietmar: Ja, Du hast recht. Genau deshalb habe ich auch nachgefragt. Der Original Oyaide P-037e kosten bei "Die Nadel" schlanke 120,00 EUR. Und der Stecker auf der Kaltgeräteseite kommt noch dazu.

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 12.01.2018, 13:20
FlachZange FlachZange ist offline
 
Registriert seit: 23.04.2017
Beiträge: 480
Standard

Wollte das Thema mal wieder in Schwung bringen.

Hat jemand schon Vergleiche zwischen Supra Lorad 2.5 MkII und dem ViaBlue X-60 Silver gemacht?

Als Stecker und Kaltgerätekupplung (Gold) interessiert mich:
https://www.dienadel.de/sinnoxx-cg-c...r/a-353632202/
und
https://www.dienadel.de/sinnoxx-cg-c...g/a-353632205/

Das ganze gibt es noch in einer Rhodium Ausführung, aber bringt das wirklich etwas... ich bin da skeptisch.

Gruß Christian
__________________
Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |

Geändert von FlachZange (12.01.2018 um 13:33 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 12.01.2018, 13:43
FlachZange FlachZange ist offline
 
Registriert seit: 23.04.2017
Beiträge: 480
Standard

Oh falsches Unterforum!!!
Sorry
__________________
Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 12.01.2018, 13:51
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.702
Standard

Die Eigenmarke SinnOxx von Die Nadel ist recht ordentlich und bietet sehr viel für`s Geld.
Kann man eigentlich getrost ordern.
Supra/Viablue
Würde ich eher Supra Lorad mit X-40 vergleichen.
Denn das X-60 ist deutlich dicker (riesen Trumm).
Das X-40 habe ich an meinen Endstufen, vorher mal das Supra.
Persönlich habe ich da keinen gewaltigen Unterschied, den ich hier vor Ort stromseitig aber auch generell bei meinen Endstufen nicht verspüre.
Woanders, wie immer, natürlich mit anderen Auswirkungen.

Ob sich ein Mehrpreis für Rhodium lohnt...dann lieber Silber, denn das leitet eindeutig besser, wie all die anderen Materialien.
Vor allem auch eine eventuelle Oxidation bei Silber leitet noch besser, wie ein frischer Goldleiter.

Gruß
Guido
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12.01.2018, 15:03
FlachZange FlachZange ist offline
 
Registriert seit: 23.04.2017
Beiträge: 480
Standard

Falsches Unterforum.

Hier wurde der neue Thread aufgemacht:
http://open-end-music.de/vb3/showthread.php?t=13139

Gruß Christian
__________________
Mehr Klangqualität geht immer! | Wohnort: 46XXX Oberhausen
Lindemann | Focal | Chord | Denon | Furutech | Fadel-Art | Audioquest | ViaBlue | Supra | MeiCord | Beyerdynamic | Pioneer | David |
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 29.01.2018, 20:51
SolidCore SolidCore ist offline
 
Registriert seit: 12.12.2014
Beiträge: 982
Standard Netzstecker

Hallo zusammen

Ich wollte nochmal darauf hinweisen, das es den "idealen" Stromstecker nicht gibt. Er muss klanglich zum verwendeten Kabel passen. So sind z.B rhodinierte Stecker, die den Hochton oftmals nach vorn bringen, eher an etwas zurückhaltend klingenden Netzkabeln zu empfehlen.
Warm klingende, vergoldete Stecker sind an warmen Kabeln zuviel des guten.
Mir persönlich gefallen keine Furutech, die eine Goldauflage haben. Ein sehr müdes Klangbild ist zu erwarten, was an keinem Kabel sinnvoll ist. Dies kann man schnell heraushören, wenn man diese einfach mal gegen rhodinierte Noname tauscht. Das träge Klangbild verschwindet, kann aber tonal wieder zu vordergründig wirken.
Sehr beliebt, und auf der ganz neutralen Seite, wären Oyaide C-046 und P-046e als Originale. Die C+P-004 des gleichen Herstellern klingt dagegen etwas "straight". Grade heraus, ein wenig Monitorhaft. Dafür aber mit ungemein guten Feinstdetails, und extrem sauberer Durchzeichnung.
Ist dies einem zu "kühl", sollte er auf Oyaide C-079 und P-079e wechseln.

Ebenfalls richtig toll klingen die Iego Vollsilber. Sie schaffen den Spagat zwischen Natürlichkeit, und präziser Auflösung, und werden nur noch von Oyaides M-1e und F-1 getoppt.
Ist es einem einfach zu teuer, solch hochwertige Stecker zu nehmen, bleiben Sonarquest, oder auch die erwähnten Sinnox, erste Wahl.
Es wäre auch reichlich overdressed, Iego oder Oyaide an Viablue, Supra oder
Lapp Kabeln zu montieren. Für den gleichen Gesammtpreis würde man bessere Fertigkabel bekommen.

Gruss
Stephan
__________________
Meridian 508 20Bit (modifiziert) / PC mit Singxer SU-1 (modifiziert) / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HMS-Gold-Kaltgerätestecker Andi Bazar - Audiogeräte und Zubehör 4 18.02.2018 10:50
Teure Schuko Stecker oder CEE? Tannerd Audio-Zubehör 3 23.03.2015 23:07



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de