open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > AUDIO-OPTIMUM
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

AUDIO-OPTIMUM Dieses Forum gehört den Produkten von Audio-Optimum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.07.2019, 23:31
Olaf Olaf ist offline
 
Registriert seit: 05.01.2010
Beiträge: 231
Standard Das Optimum?!

Hallo zusammen,

ich möchte etwas über meine Erfahrungen mit den Entwicklungen von Stefan Wehmeier berichten.

Aufmerksam bin ich über seine Aktivitäten bezüglich der „amtlichen“ Stromversorgung hier im Forum geworden. Etwa zeitgleich, las ich einen Artikel über den vollaktiven Standlautsprecher FS82E in der Image Hifi.

Auf der Suche nach weiteren Informationen, hab ich hier die Scharmützel verfolgt, die ich persönlich ziemlich erschreckend finde. Wenn jemand über mein Unternehmen solche Dinge schreiben würde, der wäre nicht mehr sicher.....

Wenn ein Entwickler, der 100% seiner Lebensenergie und Leidenschaft in seine Produkte steckt, nicht dementsprechend von dem Ergebnis überzeugt wäre, würde mich das eher wundern.
Sei es wie es sei.....

Mich hat das eher animiert, hier genauer hinzuschauen.
Also bin ich nach Recklinghausen gefahren, um mir einen Netzverteiler sowie die notwendigen Netzkabel zu besorgen. Das ganze zu sehr überschaubaren Kosten im Verhältnis zu meiner bestehenden Ansuz Verkabelung.

Auch hatte ich die Möglichkeit, die Lautsprecher zu hören. Es waren die kleinen aktiven MS6 sowie die MS8 Systeme. Beide liefen über den NOS DAC 2 und einer eher unscheinbaren Quelle.

Uups, was kommt denn da raus?! ich habe ca. 10 Jahre mit aktiven LS von Geithain und Neumann (Klein und Hummel) gehört. Die letzten Jahre habe ich dazu mit Heritage LS von Klipsch gehört. Meine Cornwall III gebe ich auch nicht mehr her.

Aber was ist denn das? Ein aktiver LS mit dermaßen emotionaler Gangart und dabei unglaublich hochauflösender Wiedergabe??

Ich war dermaßen überrascht und begeistert, das ich am nächsten Tag einen Testaufbau bei mir in meinem Hörraum mit AO vereinbart habe.

Ausgeguckt hatte ich den NOS DAC 2 mit Vorstufe sowie die FS82E sowie den AO Phonopre.
Prompt geliefert und aufgebaut, brauchte es keinen Testzeitraum von einer Woche. Das war in wenigen Stunden so klar, das ich diese Konfiguration sofort bestellt habe.

Ich möchte hier nicht in Musikbeispielen etc. abgleiten. Kann aber aus meiner Hörerfahrung nur sagen, diese Komponenten sind einfach großartig. Da müssen die Platzhirsche wirklich was an Ihren Produkten machen, um diese Auflösung gepaart mit emotionaler Wucht, Klangfarben, und unglaublich guter Raumillusion hinzubekommen. Das ganze ohne jegliche Kompression wenn es komplex wird oder hohe Pegel gefahren werden.

Ich glaube, ich bin so richtig begeistert..........

Nun ist auch der Direktverteiler eingetroffen und in die Anlage integriert. Das ist eine Qualität an Feinabstimmung die man sich in diesem Hobby sehr hart erarbeiten muß und dabei unendlich viel Geld versenken kann.

Das Ganze spielt so dermaßen auf den Punkt, schon erschreckend.....

Ich kann nur dem Stefan Wehmeier gratulieren. Seine Produkte bietet er aus meiner Sicht viel zu günstig an. Ein toller Hersteller aus Deutschland und ein junges zu recht selbstbewusstes Unternehmen. Bei so einem Ergebnis, ist mein Geld bestens angelegt.


Danke an Stefan Wehmeier und Alexandra Mittelbach für die tollen Produkte sowie einen bestmöglichen Service.

Viele Grüße, Olaf
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.07.2019, 06:26
MuSiGo MuSiGo ist offline
 
Registriert seit: 02.08.2014
Beiträge: 450
Standard

Es gibt Hersteller die in den Augen der Verbraucher bessere, schönere und günstigere Geräte bauen können.
Stefan ist jemand der baut funktionierenden Geräte, preist sie aber als das beste der Welt an und verlangt dann natürlich auch Preise die weit weg sind von der Realität, vergleichbar mit Burmester.

Wer Interesse an seinen Geräten hat wird sie auch testen, ich und offensichtlich auch viele andere haben einfach kein Interesse daran denn es gibt :siehe erster Satz
__________________
Gruß Harald

Quelle: Ripnas V5 mit Roon als Core, Oppo 205, Tidal Hifi
Wandler: G-Esoteric D03
Boxen: Dynaudio 600 XD
Kabel: Netzkabel MuSiGo PC 1, 2 und 3, NF Kabel MuSiGo RCA 2, MuSiGo Digital 1,2 und 3, Netzwerkkabel MuSiGo Patch 1, 2 und 3
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.07.2019, 06:36
Klangfreddy Klangfreddy ist offline
 
Registriert seit: 02.05.2019
Beiträge: 29
Standard

Hallo Olaf,


Deiner Meinung und Eindrücke von den Audiooptimumprodukten kann ich nur voll und ganz beipflichten.
Meine Audiooptimumkette mit der MS8E hatte ich hier schon beschrieben, mir fehlt nur noch der neue Netzverteiler mit den Filtern.Werde ich mir in diesem Jahr noch zulegen.


Dein Klangempfinden kann ich teilen und dazu kommt noch ein anderer Aspekt:


Wer sich wirklich die Mühe macht auf der Webseite des Herstellers , die technischen Beschreibungen über den Nos-Dac, sowie dem Sincosverstärkertprinziep, der phasenparallelen Aktivweichen einzulesen,
bekommt hochfundiertes Wissen vermittelt......Frage wo findet man das sonst?


Und da dann noch das gelesene der tatsächlichen Produktrealität entspricht,
kann man nur sagen " Hut ab".


Hatte gestern ein Telefonat mit Herrn Wehmeier geführt da ich bei der Raummessungen die ich momentan durchführe in Bezug auf Optimierung der Raumbedämpfung ein paar Fragen hatte.Zufrieden konnte ich am Ende des Telefonates sagen "wieder etwas gelernt".


Ich bin jetzt noch mal etwas mutiger:


Wer ohne sich von teuren schweren Lautsprecherboliden und Anlagenkonzepten mit Kabelzubehör,die hauptsächlich denen etwas bringt , die Sie überteuert verkaufen blenden lässt , könnte bei AudioOptimum zufrieden werden( wenn man es zulässt und nur klanglich beurteilt).




Wenn ich mir die Fotos mancher "Highendanlagen" hier so anschaue mutet das eher einer Protz und Materialschlacht an.
Das heist jetzt nicht das ich alle anderen Konzepte schlechtreden möchte.
Es gibt gewiss auch andere interesannte Konzepte.



Was jetzt interssant sein könnte:


Meinungsaustausch zwischen Audiooptimum Usern bezüglich Raumakustik,
Efahrungen bei der Austellung,Modellauswahl der Lautsprecher in Bezug auf die Raumgrösse, eventuell auch Treffen mit Austausch über Aufstellung,Raumakustik und das wichtigste " Gute Musik".


Gruß


Andre´
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.07.2019, 09:22
dirkrs dirkrs ist offline
 
Registriert seit: 16.01.2019
Beiträge: 71
Standard

Bei Eurer Auflistung an gekauften Gerätschaften fällt mir immer wieder das Wort „ preiswert & günstig „ auf.

Nunja bei 100.000€ Netto Jahreseinkommen mag das wohl stimmen. Für den Rest und da gehöre ich auch zu haben die Begriffe „ preiswert & günstig „ eine andere Bedeutung.

Die Qualität,etc. Der AO Geräte lasse ich bewusst aussen vor da ich diese nicht kenne. Es geht mir rein um die Wortwahl!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.07.2019, 09:37
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 9.785
Standard

Hallo Olaf,

ich kann deine Begeisterung über die Audio Optimum Produkte vollauf nachvollziehen, weil ich selbst einige davon nutze. Einige Lautsprecher konnte ich auch selbst hören, bei mir und dort in Recklinghausen. Und in der Tat sind sie außergewöhnlich gut, spielen für den aufgerufenen Preis im Vergleich zu anderen bemerkenswert souverän, mit allen Attributen versehen, die ich von einer wirklich highfidelen Wiedergabe erwarte. Mein Urteil ist und bleibt selbstverständlich subjektiv, wenngleich unvoreingenommene Hörer mit hoher Wahrschenlichkeit zu dem gleichen Ergebnis kommen werden, wenn das Ziel eine möglichst ehrliche Wiedergabe ist.

Ich war vor Jahren auch wegen seines allzu forschen Auftritts im Verbund mit abwertenden Äußerungen über Mitbewerber - was ich nie gut finde - mehr als skeptisch, ja gar negativ gegenüber dieser neuen Firma eingestellt und habe mich doch von der Qualität seiner Arbeit danach überzeugen können. Das ist für mich HiFi made in Germany at its best, kenne nur einige wenige Produkte auf dem Sektor, die eine ähnliche Qualität aufweisen.

Stefan Wehmeier hat hier einen schweren Stand, an dem er aber selbst schuld ist. Es wird lange dauern, bis er die Widerstände der Forengemeinde durchbrechen kann. Es ist aber wohl auch nicht nötig, denn der Heimbereich ist nur ein zweites Standbein in der Produktion, seinen guten Namen hat er sich in der Studioszene als Ausrüster von Tonstudios gemacht. In erster Linie bedient er also den professionellen Tonstudiomarkt.

In meinen Augen und in meiner Wahrnehmung ist Stefan Wehmeier ein neugieriger Kopf, der auch mal abseits der wohl bekannten und beschrittenen Pfade in der Audio-Entwicklung zu anderen außergewöhnlichen Umsetzungen gelangt. Die Köpfe hinter den Produkten sind für mich also das alles Entscheidende. Mittelmaß bei Audio gibt es genug, Massenprodukte auch. Er macht das Besondere, andere. Das stößt auf Widerstand. Darauf muß und wird er sich einstellen. Er macht sein eigenes Ding. Find ich gut, ich mag solche Köpfe.

Zuletzt möchte ich noch bestätigen, daß seine Hilfsbereitschaft, seine direkte Art mit interessierten Kunden zu kommunizieren, ebenso ausgeprägt ist wie sein gesundes Selbstbewußtsein. Der Mann weiß halt, was er will und wie er es macht und kann das überzeugend vermitteln. Als technischer Laie kann ich allerdings nicht alles in gleichem Maße verstehen, muß mich letzten Endes mit meinem Ohr davon überzeugen, ob es das ist, was er propagiert. Und da kann ich aus meiner Sicht und mit meinen Ohren nur sagen: Top.

Ich drücke dem Unternehmen Audio Optimum die Daumen, daß es seinen gesicherten Platz im Haifischbecken Audiomarkt finden möge und freue mich auf die nächsten Entwicklungsschritte und das eine oder andere auch für mich interessante Produkt. Neben dem NOS DAC 2 benutze ich schon seinen 6-fach-Verteiler mit den von ihm gemachten Netzfiltern, die ich bald auch gegen den neuen Direktverteiler als finale Lösung tauschen werde. Ich darf sagen, daß diese Produkte die Wiedergabe bei mir auf ein höheres Niveau gehoben haben, und das zu vertretbaren Preisen. Ich hoffe - nicht uneigennützig - daß er bei seiner Preispolitik nicht abgleitet in andere Sphären. Blender gibt es auf dem Sektor leider schon genug.

Geändert von Franz (09.07.2019 um 09:44 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.07.2019, 14:23
Olaf Olaf ist offline
 
Registriert seit: 05.01.2010
Beiträge: 231
Standard

Zitat:
Zitat von MuSiGo Beitrag anzeigen
Es gibt Hersteller die in den Augen der Verbraucher bessere, schönere und günstigere Geräte bauen können.
Stefan ist jemand der baut funktionierenden Geräte, preist sie aber als das beste der Welt an und verlangt dann natürlich auch Preise die weit weg sind von der Realität, vergleichbar mit Burmester.

Wer Interesse an seinen Geräten hat wird sie auch testen, ich und offensichtlich auch viele andere haben einfach kein Interesse daran denn es gibt :siehe erster Satz
Hallo Harald,

Ich verstehe deinen gesamten Beitrag zu meiner Darstellung nicht.
Wenn du jeden Erfahrungsbericht über Produkte so kommentieren möchtest, hast du echt was zu tun.

Aber, ist ein Forum...da geht viel.

Grüße, Olaf
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.07.2019, 14:27
Olaf Olaf ist offline
 
Registriert seit: 05.01.2010
Beiträge: 231
Standard

Zitat:
Zitat von dirkrs Beitrag anzeigen
Bei Eurer Auflistung an gekauften Gerätschaften fällt mir immer wieder das Wort „ preiswert & günstig „ auf.

Nunja bei 100.000€ Netto Jahreseinkommen mag das wohl stimmen. Für den Rest und da gehöre ich auch zu haben die Begriffe „ preiswert & günstig „ eine andere Bedeutung.

Die Qualität,etc. Der AO Geräte lasse ich bewusst aussen vor da ich diese nicht kenne. Es geht mir rein um die Wortwahl!
Hallo dirkrs,

sorry, solltest du mich meinen, ist ein Preisvergleich mit den Marktbegleitern in diesem Segment gemeint. Nicht die individuellen finanziellen Möglichkeiten.

Grüße, Olaf
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.07.2019, 14:31
Olaf Olaf ist offline
 
Registriert seit: 05.01.2010
Beiträge: 231
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Hallo Olaf,

Neben dem NOS DAC 2 benutze ich schon seinen 6-fach-Verteiler mit den von ihm gemachten Netzfiltern, die ich bald auch gegen den neuen Direktverteiler als finale Lösung tauschen werde. Ich darf sagen, daß diese Produkte die Wiedergabe bei mir auf ein höheres Niveau gehoben haben, und das zu vertretbaren Preisen.
Hallo Franz,

da bin ich gespannt, wie sich die Auswirkungen des Direktverteiler bei dir bemerkbar machen.

Grüße, Olaf
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.07.2019, 15:20
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 9.785
Standard

Ich auch, aber ehrlich gesagt, erwarte ich an der Stelle im Austausch mit dem vorigen nicht mehr viel. Es ist mit den Filternetzkabeln in Verbindung mit den 6-fach-Verteiler schon sehr zufriedenstellend. Bisher war jede Weiterentwicklung auf diesem Gebiet aber schon bemerkenswert, insofern würde ich mich natürlich über eine weitere Steigerung in der Wiedergabequalität freuen, nähme das gerne mit. Und da Stefan mir nur die Mehrkosten im Vergleich zur "alten Ware" in Rechnung stellt (die er dann zurücknimmt) ist der Schritt preislich nicht so hoch.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.07.2019, 15:36
Olaf Olaf ist offline
 
Registriert seit: 05.01.2010
Beiträge: 231
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Ich auch, aber ehrlich gesagt, erwarte ich an der Stelle im Austausch mit dem vorigen nicht mehr viel. Es ist mit den Filternetzkabeln in Verbindung mit den 6-fach-Verteiler schon sehr zufriedenstellend. Bisher war jede Weiterentwicklung auf diesem Gebiet aber schon bemerkenswert, insofern würde ich mich natürlich über eine weitere Steigerung in der Wiedergabequalität freuen, nähme das gerne mit. Und da Stefan mir nur die Mehrkosten im Vergleich zur "alten Ware" in Rechnung stellt (die er dann zurücknimmt) ist der Schritt preislich nicht so hoch.
Du hattest schon die Netzkabel mit dem HF Filter?

Ich hatte vorab auch den 6-fach Verteiler mit den Netzkabeln ohne die HF Filterbox. Der Tausch auf den Direktverteiler war direkt und deutlich zu erkennen.
Mal schauen, was der Direktverteiler mit der Beschichtung und dem Power Cleaner bei dir dann noch macht.....


Grüße, Olaf
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de