open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Otwins Kopfhörer Olymp
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Otwins Kopfhörer Olymp Hier ist der Bereich, in dem sich IKL freie Hörer über höchstwertiges Equipment austauschen können.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #331  
Alt 07.09.2017, 22:46
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.407
Standard

Zitat:
Zitat von Chiller54 Beitrag anzeigen
Hallo Otwin,

vielen Dank für Deine Ausführungen. Hat mir schon sehr weiter geholfen. Ich hab ja den Chord 2Qute ins Auge gefasst, aber da der IFI Micro, unter anderem wegen seines DACs so gelobt wurde, dachte ich man könnte für einen geringeren Invest klanglich (fast) das Gleiche herausholen.
Allerdings sollte eine Verbesserung gegenüber dem DAC des Auralic Mini gegeben sein. Besser? Bedeutet für mich, mehr Ruhe, mehr Luft zwischen den Instrumenten, bessere Bühne, bessere Auflösung.....

VG
Sascha
Hallo Sascha,

Du musst es halt angehen. Ohne deinen eigenen Vergleich wird das nichts. Der IFI hat auch einen verdammt guten DAC. Aber die Vorteile spielen sich halt im direkten KH-Betrieb so richtig heraus - ich nahm selbst daran teil.

Es ist mir klar, was für dich besser bedeutet. Der Ifi ist schon eine Hausnummer, gerade bezüglich deiner erwähnten Punkte. Er hat auch eine exzellente KH-Ausgangsstufe. Mit einem HD800 war ein wirklich super Betrieb angesagt und das auch im Vergleich mit komplett stationär gehobenem Equipment. Das war nicht ohne. Nun ist es aber immer so, dass genügend Konkurrenz besteht und das macht auch irgendwie wuschig. Was müßte man alles testen? Wenn ich mir grad überlege, all das hier zu haben, um zu einer vernünftigen Vergleichs-Aussage zu kommen ... du lieber Gott.

Ein Ifi ist richtig gut und vielleicht gelingt es, ohne irgendwelche mannigfaltige Vergleiche, die eh nicht einfach sind und viel Zeit kosten, zu seinem persönlichen Ziel zu kommen. Der richtige KH ist wichtig. HD800, K812 und HE6 wären die Partner - ein HD800 am IDSD war Sahne.

Auf jeden Fall, viel Erfolg.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (07.09.2017 um 23:26 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #332  
Alt 07.09.2017, 22:48
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.407
Standard

Zitat:
Zitat von boxworld Beitrag anzeigen
Der Ablauf solcher Threats ist ja hinreichend bekannt

Gruss Marc
Hallo Marc,

Wie wahr.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017
Mit Zitat antworten
  #333  
Alt 08.09.2017, 08:08
goodnews goodnews ist offline
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 93
Standard

@Otwin

Sooo schwierig ist ein stationärer VS nun wieder auch nicht , mindestens 2 Mac Mini vorausgesetzt und die Sache läuft .

Gehobenes Equipment ( was auch immer darunter verstanden wird )

ein Beispiel:

MSB DAC 45K€

IFI USB 3.0 /Purifire2 / IDSD Micro / Ag USB Dual Splitting Kabel ca. 1,3 K€

zuerwarten das der MSB um eine vielfach bessere Auflösung in allen Parametern zu dem IFI hätte , unterliegt einem Trugschluss.
Der MSB gilt im positiven Sinne als analytisch , wohin gegen beim IDSD die Wahl , zwischen " analogen " und " analytischeren " Sound besteht.

im Umkehrschluss sollte dies jetzt nicht bedeutet das ein IFI IDSD der DAC schlechthin wäre , dennoch rückt er im Bundle , die Verhältnisse zu hochpreisigen Equipment zurecht und das unmissverständlich .
Mit Zitat antworten
  #334  
Alt 08.09.2017, 10:41
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.407
Standard

Hi,

Ich glaube nicht, dass wir damit großartig weiter kommen. Diese Diskussionen gab es ja über die Jahre reichlich bzw. immer wieder und sie haben nie etwas gebracht. Jeder kann das für sich klären (Gesamtausbeute DAC mobil/ stationär - KHV mobil/ stationär) und dann für sich zu welchem Ergebnis auch immer gelangen. Es gibt Personen, denen genügt gemäß ihren Ansprüchen der komplett mobile Betrieb bis hin zum KH und es gibt Personen, für die das ganz nett ist, aber keinen adäquaten Ersatz der stationären Gerätschaft bedeutet. Und das ganz sicher nicht nur wegen Optik und Gerätegröße sondern eben auch wegen der gesamten Qualitätsausbeute. Dabei geht es ja nicht nur um Auflösung.

Ich persönlich finde es okay, wenn jemand für sich und seinen KH-Betrieb per mobilem Betrieb alles für ihn wichtige absteckt. So kann er Geld sparen. Ist doch toll, dass es solche Möglichkeiten heute gibt.

Ansonsten halte ich mich weitestgehend aus den Vergleichen mobil/ stationär raus, weil ich weiß, dass eine Diskussion darüber ein Fass ohne Boden wird. Und ich kann mich sehr gut an eine Zeit erinnern, in der ich auf ein mobiles Gerät angewiesen war - es war die Zeit des Discman. Das darf man mit dem, was heute geht beileibe nicht mehr vergleichen. Ich hätte wahrscheinlich Freudensprünge gemacht, wäre die heutige Qualität bei den "Kleinen" damals machbar gewesen.

Und eines ist auch klar: Wäre aus meiner Sicht die gesamte Ausbeute der des stationär Machbaren gleich oder ebenbürtig, würde mein KH an das entsprechende, vor mir auf dem Wohnzimmer Tisch liegende Equipment andocken und nicht an meinen Solaris, der von einem CDP versorgt wird. Ist für mich aber nicht so. Die Einbußen, die an für mich wichtigen Stellen in der Wiedergabe entstehen, egal, ob es Bühnengröße, Tiefe, Raum, glaubhaft körperliches Auftreten anbelangt oder andere wichtige Dinge, die nicht alle aufgezählt werden, verlangen nach einer Lösung. Deshalb dockt mein KH am Solaris an, in Verbindung mit einem CDP. Damit sind dann für mich die wichtigsten Einbußen vom Tisch weg.

Und mal ehrlich, was nützt es mir denn, wenn für eine andere Person gemäß ihrer Ansprüche, keine nennenswerte Einbußen gegeben sind. Damit bin ich persönlich ja immer noch keinen Deut weiter.

So könnte man endlos darüber diskutieren, wie viel nun für jeden an gesamter Ausbeute am Ende mobil oder stationär wächst - das meinte ich mit Fass ohne Boden.

Erfreuen wir uns lieber an den prächtigen kleinen Teilen und genießen darüber Musik.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (08.09.2017 um 11:08 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #335  
Alt 08.09.2017, 11:35
Michaonline Michaonline ist offline
 
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 66
Standard

Schön geschrieben Otwin

justmy2cents
- jeder Mensch in Foren frönt seinem erkenntnistheoretischen Pluralismus.

Erkenntnis ist eine Art von Wissen, und zwar begründetes Wissen; Wissen, das zu seiner Rechtfertigung Gründe beibringen kann. Als solches stehen Erkennen und Erkenntnis der Meinung als einer Form des Wissens gegenüber, die nicht mit dem Anspruch auftreten kann, Wahrheit zu besitzen.

Finde heraus, was du beim Hifi-Musik hören wirklich willst.
Die Phase der Audio Selbstfindung trifft jeden irgendwann.
Es ist ein herausfordernder Weg des Hobbys; Musik hören und erleben.

Heutzutage mit jedem Geldbeute wunderbar umsetzbar!
(Achtung Ironie) Dank China

Viel Spaß dabei!
__________________
VG
Micha
__________________________________________________ _________
Quellen: Fiio X5 III DAP für Kopfhörer & Aktivlautsprecher, Philips BDP7750
Kino: Yamaha RX-A1070 / XTZ Spirit 11
Stereo: Yamaha HS 7 aktiv
KH: Yamaha HPH MT8
Bild: Sanyo PLV-Z700, Philips 40PFL7605H

"Unfähigkeit ist oft die Mutter der Beschränkung, und Beschränkung ist die große Mutter der erfinderischen Leistung." - Holger Czukay || Raumakustik Tipps
Mit Zitat antworten
  #336  
Alt 08.09.2017, 11:40
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.508
Standard

Zitat:
Finde heraus, was du beim Hifi-Musik hören wirklich willst.
Das kann man gar nicht oft genug betonen. Es ist das Wichtigste überhaupt dabei in unserem Hobby. Danach richtet sich alles andere.
Mit Zitat antworten
  #337  
Alt 08.09.2017, 12:31
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.407
Standard

Zitat:
Zitat von Michaonline Beitrag anzeigen

Finde heraus, was du beim Hifi-Musik hören wirklich willst.
Die Phase der Audio Selbstfindung trifft jeden irgendwann.
Es ist ein herausfordernder Weg des Hobbys; Musik hören und erleben.

Heutzutage mit jedem Geldbeute wunderbar umsetzbar!
(Achtung Ironie) Dank China

Viel Spaß dabei!
Genau so ist das. Dafür machen wir ja dieses Hobby und bezeichnen es auch als Hobby.

Vor langer Zeit besaß ich mal einen Ur-Rega Planar in seiner damaligen, beim Händler standard mäßigen Arm/ System-Konfiguration. Nicht weil ich nicht um andere Kaliber wußte sondern, weil ich mir zu diesem Zeitpunkt nicht mehr leisten konnte.

Relativ zügig zeigte der Rega, dass er mit einer Orchesterwiedergabe, wie ich sie mir vorstellte im Hörraum, also was bestimmte Qualitätskriterien anbelangt, egal ob Ruhe, Stabilität, auch Größe, angestemmte Platzierung und und und, um das Ganze abzukürzen, recht nett umging, aber eben nicht mehr. Dafür reichte dann am Ende das Laufwerk selbst eben nicht, egal wie man es noch stückchenweise mit Arm und System versucht hätte, aufzurüsten. Die Grenzen der Aufrüstung bei diesem Laufwerk waren eh schnell erreicht.

Aber Ulla Meinecke's Tänzerin kam geil. Nicht, dass man auch die nicht anders ins Zimmer stellen kann, klar, aber für viele Freunde beim Besuch war das doch geil. Musikalisch, tonal nicht daneben, mitschnippend, mitswingend usw. Halt aber auch Besucher, von denen viele beispielsweise mit Klassik gar nichts am Hut hatten. Für die reichte das und viele davon wären mit diesem kleinen Rega für die nächsten 20 Jahre glücklich geworden. Das war ja auch für viele in dieser Zeit so.

Diese Geschichte einfach mal so am Rande. So ist das halt und daran hat sich bis heute auch nichts geändert. Menschen, die ein Hobby betreiben, haben unterschiedliche Ansprüche. Es wäre das Gleiche, wie wenn ich mit einem Geithain-Monitor Kauf, das Paar für 2500€ meinem Freund Sam mit Gewalt versuche zu erklären, dass sein Monitor-Kauf in der gleichen Schmiede für 10000€ Unfug sei, da man hier für 2500 doch bereits alles bekommt. Nein, man bekommt gemäß der eigenen Ansprüche eben nicht alles. Weil meine eigenen Ansprüche, was die LS-Wiedergabe anbelangt nun mal nicht höher liegen (eine Geithain RL906 ist bereits ein qualitativ äußerst hochwertiger Nahfeldmonitor), mache ich dann dort Schluss. Sam's Ansprüche liegen dort höher und deshalb muss er sich anders eindecken - so einfach ist das.

Man könnte noch hunderte solcher Geschichten, Vergleiche aufzählen, bringt aber nichts, denn am Ende läuft es doch immer wieder auf den gleichen Punkt hinaus. Wir betreiben ein Hobby, wir haben viele Hersteller und unterschiedliche Qualitätsstufen. Wir selbst stellen unterschiedliche Ansprüche, was ja vollkommen natürlich ist und nun besteht unsere Aufgabe darin, sich so einzudecken, dass man sich wohl fühlt, dass man Musik erleben kann, auch der eigenen Qualitätsansprüchen gerecht wird und nach etwas Arbeit, Hobby soll ja auch ein wenig Arbeit sein - darf es auch, so etwas wie den sicheren Hafen erreicht. Wenn sich dann noch über längere Zeit herausstellt, dass sich an diesem Hafen nichts ändert, tja, dann ist genau eines passiert: Man hat für sich alles richtig gemacht.

Das ist unser Hobby, die Geräte der Weg zum Genuss. Dafür werden sie schließlich gebaut.

Gruß,
Otwin
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (08.09.2017 um 14:03 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #338  
Alt 12.09.2017, 20:06
goodnews goodnews ist offline
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 93
Standard

es gibt auch noch was anderes als eine Geithain 906 oder gar 901 k , gell
Mit Zitat antworten
  #339  
Alt 12.09.2017, 20:25
lotusblüte lotusblüte ist offline
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 5.407
Standard

Zitat:
Zitat von goodnews Beitrag anzeigen
es gibt auch noch was anderes als eine Geithain 906 oder gar 901 k , gell
Natürlich, aber das galt im vorletzten Post doch lediglich als Beispiel einer Verdeutlichung unterschiedlicher Prioritäten und nicht, um das Thema auf Geithain zu lenken.

Wir müssen dieses Nebenthema Geithain hier nicht weiter ausführen, da weiß ich schon, mit wem und wann ein solches Thema anständig gebührend behandelt wird.

Deshalb bleiben wir hier beim Thema IDSD. gell

Aber, wenn dir das LS-Thema schon so wichtig ist, gemäß dem Zitat, dann kann ich dir das zumindest aus meiner Sicht beantworten: Anderes gibt es wohl, es gibt auch eine riesige Sound-Klientel, die was weiß ich wo ihr Seelenheil sucht, aber es gibt nicht wirklich viel, dass es in Sachen Qualität und natürlicher Wiedergabe mit Geithain aufnehmen kann. Da bleibt nur ganz ganz wenig über. Sehr sehr wenig.

Aber, das ist meine Meinung, meine Erfahrung und soll nicht vom Thema ablenken. Bleiben wir bitte hier beim IDSD-Micro.
__________________
Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

Geändert von lotusblüte (12.09.2017 um 23:33 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
iFi-Audio: DAC/Kopfhörerverstärker nano iDSD LE und micro iUS FritzS Verstärker und Vorverstärker 0 14.03.2017 07:22
Suche: ifi-Audio iDSD Micro Joshi Audiogeräte und Zubehör 0 29.09.2015 21:35
[V] ifi-Audio iDSD Micro Bestimmer Audiogeräte und Zubehör 2 20.09.2015 10:46
Suche iFi Audio iDSD micro Sepp Audiogeräte und Zubehör 0 05.03.2015 17:38
ifi Audio Micro iDSD lotusblüte Otwins Kopfhörer Olymp 12 02.09.2014 20:01



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de