open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > DIY (Do It Yourself) > Elektronikkomponenten jeder Art
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Elektronikkomponenten jeder Art Selbstgebautes, das Freude macht

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #791  
Alt 21.09.2019, 10:17
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 1.180
Standard

Moin Stephan,

bei den von Wolfgang verwendeten System Enhancer CD´s riskierst Du bei zu hohen Pegeln sehr schnell mal die Hochtöner, also Vorsicht.

VG Andi
Mit Zitat antworten
  #792  
Alt 21.09.2019, 10:22
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 3.569
Standard

Zitat:
Zitat von SolidCore Beitrag anzeigen
Hallo Wolfgang
Anfangs dachte ich, was hat er ständig mit seiner Purist-Einspiel-CD. Was man nicht ausprobiert hat, kann man nicht beurteilen. Somit lies ich das Ergebnis offen. So nahm ich einfach mal die gängigen Einbrenn-Enhancer-CDs. Da einige nur ein paar Minuten bespielt sind, habe ich frecherweise einfach mehrere davon mal auf einen Rohling gebrannt. Gruss
Stephan
Morgen Stephan,

auch bei mir hat es einige Zeit gedauert bis man mich dazu überreden konnte. Als ich es dann irgendwann gemacht habe war der Effekt umwerfend. Das Schlimme ist: Eine noch so gute Anlage verändert sich über Wochen und Monate hinweg unmerklich. Unmerklich deshalb, weil die Veränderung derart schleichend und langsam geschieht dass man sie gar nicht mitbekommt. Erst nach der Beseitigung von Memory-Effekten etc. wird einem dann schlagartig bewusst wie groß diese Veränderung zum Negativen zwischenzeitlich geworden war.

Es wird Dir auch nicht wirklich helfen einige Einbrenntöne anderer CDs (XLO etc.) zu verwenden, das ist nicht Dasselbe. Klar, die Prozedur ist jedesmal zeitraubend und die CDs waren und sind irre teuer, aber ich hätte sie nicht alle angeschafft wenn ich nicht davon überzeugt wäre, dass dafür jeder Cent gut investiert ist.

Hier läuft gerade (bereits über Turmalin Cleaner und Filter) von Joe Cocker "Two wrongs" mit nachbarfeindlichem Pegel. Das geht ab wie Sau und der Bass wühlt wunderschön in den Eingeweiden.

https://www.youtube.com/watch?v=r55tSnxrzB8

Viele Grüße: Wolfgang
.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Purist-Audio-Enhancer-CDs.jpg
Hits:	18
Größe:	89,8 KB
ID:	23242  
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #793  
Alt 21.09.2019, 10:46
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 3.569
Standard

Zitat:
Zitat von Andi Beitrag anzeigen
Moin Stephan,

bei den von Wolfgang verwendeten System Enhancer CD´s riskierst Du bei zu hohen Pegeln sehr schnell mal die Hochtöner, also Vorsicht.

VG Andi

...ja stimmt Andi, etwas sorgsam muss man schon damit umgehen. Es gibt da bei der ersten (und ältesten) mittendrin eine Stelle, bei der das Rauschen schlagartig sehr laut wird. An dieser Stelle orientiere ich mich wenn ich die Lautstärke abgleiche. Mit diesem Level kann die CDs dann problemlos abgespielt werden.

Viele Grüße: Wolfgang
.
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #794  
Alt 21.09.2019, 11:27
Janus525 Janus525 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 3.569
Standard

So, die "Luminist" ist jetzt komplett durchgelaufen. Na mal hören...
.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Luminist.PNG
Hits:	26
Größe:	181,5 KB
ID:	23243  
__________________
________________
www.qas-audio.de
Mit Zitat antworten
  #795  
Alt 21.09.2019, 21:22
SolidCore SolidCore ist gerade online
 
Registriert seit: 12.12.2014
Beiträge: 1.221
Standard

Zitat:
Zitat von Janus525 Beitrag anzeigen
...ja stimmt Andi, etwas sorgsam muss man schon damit umgehen. Es gibt da bei der ersten (und ältesten) mittendrin eine Stelle, bei der das Rauschen schlagartig sehr laut wird. An dieser Stelle orientiere ich mich wenn ich die Lautstärke abgleiche. Mit diesem Level kann die CDs dann problemlos abgespielt werden.

Viele Grüße: Wolfgang
.
Hallo zusammen

Ich nehm sie ja eigentlich zum Kabel einspielen. Habe ich ein Lautsprecherkabel, kommen Lastwiederstände an Ende, somit kommt auch kein Ton aus der Box. Bei Cinch dudelt es ohne Endstufe vor sich hin, als ebenfalls lautlos. Ich glaube auch eher, ohne Gewähr, für die eigene Anlage braucht man das nicht wöchentlich machen. Nur bei Änderungen, oder vielleicht einmal im Quartal. Wenn überhaupt. Müsste man mal ausloten, nach welcher Zeit sich dieser "Freispieleffekt" wieder zeigt.

Nun warte ich ganz gespannt auf deinen Hörbericht von deinem neuen Selbstbau.

Gruss
Stephan
__________________
Meridian 508 20Bit (modifiziert) / PC mit Singxer SU-1 (modifiziert) / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Netzverteiler von Peter Feldmann Caribou Audio-Zubehör 24 14.09.2019 19:22
BIETE LAB 12 GORDIAN Netzfilter / Netzverteiler shakti Bazar - Audiogeräte und Zubehör 7 28.04.2018 17:28
Plattenspieler selber bauen? Warum nicht... Janus525 Quellgeräte analog und digital 174 17.08.2016 17:31
In-Ear Kopfhörer selber bauen (wer liefert Schalltreiber/Schallmembran) elephant Elektronikkomponenten jeder Art 5 16.07.2014 20:13



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de