open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audio-Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audio-Zubehör Kabel, Audio-Möbel, Reinigungsgerät usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.06.2011, 17:39
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.663
Standard

Zitat:
Ich habe vor Jahren mal einen Mail-Disput mit Tom Frantzen von der STEREO gehabt, weil die doch allen Ernstes einen "Test" von Netzsteckdosen (!) im Blatt hatten.
Rainer, rüste mal deine herkömmlichen Steckdosen um durch diese:



Dann hörst du mal und sagst uns, ob du danach auch noch lachst.

Zitat:
jeder einzelne für sich muß entscheiden ob ihn dieses Thema überhaupt interessiert u. wenn ja wieviel ihm das ganze wert ist.
So ist es. Das versteht aber nicht jeder.

Gruß
Franz

Geändert von Franz (17.06.2011 um 17:43 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.06.2011, 18:01
Replace-Kellerkind Replace-Kellerkind ist offline
 
Registriert seit: 12.05.2010
Beiträge: 14.174
Standard

Netzkabel und Steckdosen beeinträchtigen den Klang enorm. NUr muß man nicht allzuviel ausgeben, um es gescheit zum Klingen zu bringen.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.06.2011, 18:04
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.663
Standard

Zitat:
Hörvergleichen bei Netzkabeln habe ich mich aus rationalen Gründen bisher verweigert.
Dann ist deine Wortmeldung eigentlich überflüssig, denn hier wurde ja explizit nach Erfahrungen damit gefragt. Meinungen über Kabelsachen hat jeder, Erfahrungen wenige. Es ist auch ein respektaber Standpunkt, wenn jemand Kabeln keine weitere Aufmerksamkeit schenkt, nur hat er dann eben keine eigenen Erfahrungen damit. Und um die geht es hier - hoffe ich zumindest. Man darf auch ruhig schreiben: Mal ausprobiert, nichts bemerkt. Gibt es ja. Das ist dann wenigstens eine Erfahrung. Es machen ja verschiedenste Menschen die unterschiedlichsten Erfahrungen damit

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.06.2011, 20:23
be4 be4 ist offline
 
Registriert seit: 03.12.2008
Beiträge: 65
Standard

@ Franz: "Die Steckkontakte scheinen mir dabei eine entscheidende Rolle zu spielen." Sehe ich genauso, am besten vermeidet man sie - sie IGEL Konzept von WSS und Vibex, und einigen anderen.

Material, Isolation und Querschnitt sind schon Komponenten, die eine Rolle spielen und bei 'sensiblen' Komponenten und Ohren durchaus Unterschiede darstellen.

Ob dies oder Autosuggestion hier eine Rolle spielen ist letztlich egal, die persönliche Entscheidung i.S.v. Klang/Euro muß letztlich jede(r) für sich selbst entscheiden.

Letztlich interessieren mich Eindrücke über Kompenenten und nicht die Befindlichkeiten der einiger Diskutanten in immer in das scheinbar unvermeidliche 'Meinungsgewitter' enden. Es wäre schön, wenn man 2 Threads aufmachen könnte,......

LG Bernd

PS: Die Optimierung von Strom und Leitungen/Kabel war bei meiner Anlage schon ein Thema, ich bin bei 2 getrennten direkten 6 quadrat-adrigen Stromleitungen aus dem Verteilerkasten, speziellen Schmelzsicherungen, HMS Steckdosen, Feldmann Netzfilter, Fisch Stromleiste, Harmonix und Feldmann Kabel angekommen und könnte mir nur noch Verbesserungen durch Stromgenerierung bzw. einer IGEL Lösung vorstellen, habe sie aber getreu dem Motto Klang/Euro nicht in der Planung. Die Stromversorgung ist in die Hausplanung eingegangen, der Rest ist 'erhört' worden (nicht nur von mir)....'ich bin die Norm - Du Strom' - schönen Abend
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.06.2011, 12:34
Replace F Replace F ist offline
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 207
Standard

Netzkabel klingen nicht, bzw. haben keinen Einfluss auf den Frequenzgang, wie bspw. "bassstark" o.Ä. - wenn man einige Grundregeln beachtet, ist das auch einleuchtend. Dazu später mehr, im Zug ist die Schreiberei lästig.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 18.06.2011, 15:25
Hifi-Tom Hifi-Tom ist offline
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.255
Standard

Es wäre wirklich schön, wenn wir einfach die Andersartigkeit od. einfach nur die Verschiedenheit des einzelnen menschlichen Individuums anerkennen würden, der eine hört besser der andere weniger gut, wichtig ist nur daß der einzelne mit dem was er hört zufrieden ist, sonst gar nichts. Ich jedenjalls weiß von mir, das ich für mein Alter noch ganz gut höre u. das es Menschen gibt die noch besser hören, so what.... Bei dem ungeschirmten N4 von WSS - Konrad Wächter habe ich einen Unterschied zum N3 geschrimt, gehört. Amade-Franz übrigens auch, sogar blind. Ob das andere auch hören..., keine Ahnung, daher ist es ja so wichtig, daß sich jeder einzelne selber ein Urteil dazu bildet. Natürlich sind die Lautsprecher das wichtigste Glied in der Kette, neben der Raumakustik und der Aufstellung der Lautsprecher sowie der Wahl des Hörplatzes. Aber deshalb können Kabel, gerade in einer Kette, die auf den Punkt spielt, wo also alles stimmt, das Tüpfelchen auf dem i sein. Ich weiß nicht, warum man sich darüber immer so vehemment streiten muß.
__________________
Servus, Euer Hifi-Tom.
Gut Ding' will Hifi Weiler haben.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 18.06.2011, 21:42
Replace E Replace E ist offline
 
Registriert seit: 07.12.2007
Beiträge: 2.062
Standard

Ich mache noch einen Versuch - ganz unaufgeregt - zum Thema Netzkabelklang. Eigene Erfahrungen habe ich da durchaus. Insofern darf ich wohl mitreden.

Vielleicht ist ja nicht ganz deutlich geworden, was ich meinte.

Auch die, die beim Netzkabel Klangunterschiede wahrzunehmen meinen , werden zustimmen, dass es dabei um Winzigkeiten geht. Dabei lassen wir mal dahingestellt, ob eingebildet oder tatsächlich vorhanden. Mir geht es nur um die Größenordnung.

Mein Ansatz (nach 40 Jahren Hifi-Erfahrung) ist nun folgender:
Es lohnt nicht.
Wenn ich Zeit, Aufwand (auch und gerade in Geld!) zu dem erzielbaren Gewinn in Relation setze, bleibt mir nur eine Schlussfolgerung: Es lohnt nicht. Setzt diese Zeit und diesen Aufwand an anderer Stelle ein, wenn ihr eure Anlage voranbringen wollt.

Das Argument von Franz und anderen, die Kabelfrage sei das I-Tüpfelchen auf eine ansonsten schon optimierte Anlage, halte ich für nicht stichhaltig.
In JEDER Anlage und in JEDEM Raum - und seien sie bereits noch so weit vorangetrieben, bringen weitere Maßnahmen in die von mir genannten Bereiche relativ mehr als die Investition in Netzkabel. Denn NIEMAND hat einen perfekten Raum und eine perfekte Anlage.

Natürlich kann man in Netzkabel investieren.
Wer will, soll es tun.
Für vernünftig halte ich es nicht.
Ich halte es für die Vergeudung von Verbesserungs-Ressourcen.

Geändert von Replace E (18.06.2011 um 21:58 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 18.06.2011, 21:54
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.663
Standard

Hallo Rainer,

in einem Punkt sind und bleiben wir einig: Es handelt sich - falls es überhaupt gelingt, ist nicht automatisch so, wenn man andere Netzkabel benutzt - um Kleinigkeiten im Vergleich zu anderen Maßnahmen (Raumakustik-Optimierung, mechanisch und/oder elektronisch, andere LS, Aufstellung, usw.) Dennoch - wer will es mir verübeln - bin und bleibe ich anderer Meinung als du. Man kann sowas durchaus versuchen und es auch als Gewinn hören. Die Gewichtung nimmt jeder für sich selbst vor. Und das:

Zitat:
Das Argument von Franz und anderen, die Kabelfrage sei das I-Tüpfelchen auf eine ansonsten schon optimierte Anlage, halte ich für Selbstbetrug.
kannst du - mit allem Respekt - gar nicht beurteilen, denn das entscheidet der Hörer ganz alleine für sich. Ich halte deine Einschätzung gar für recht anmaßend. Ich käme nicht auf die Idee, etwas, was andere als für sich relevant erachten, ihnen als "Selbstbetrug" vorzuhalten. Das steht einem nicht zu.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.06.2011, 21:58
Replace E Replace E ist offline
 
Registriert seit: 07.12.2007
Beiträge: 2.062
Standard

Hallo Franz!
Nehme die Kritik gerne an. Habe den Text an der Stelle geändert.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 18.06.2011, 22:11
Franz Franz ist offline
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.663
Standard

Ist schon in Ordnung, Rainer. Man sollte über gewisse Dinge, die man selbst unterschiedlich erfährt und deshalb auch unterschiedlich gewichtet, ruhig auch kontrovers diskutieren können. Die Entscheidung liegt am Ende bei jedem selbst, was er als für sich wichtig erachtet.

Gruß
Franz
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungen mit Schiit Audio frank.raindog Alles Mögliche um Kopfhörer 30 05.11.2017 00:17
Audioplan - Erfahrungen Skuddy54 Audio-Zubehör 3 12.01.2017 16:25
Grenz-Erfahrungen AIR MYRO 18 18.04.2014 10:15



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de