open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audio-Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audio-Zubehör Kabel, Audio-Möbel, Reinigungsgerät usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 22.08.2017, 20:24
Realist Realist ist offline
 
Registriert seit: 06.01.2015
Beiträge: 465
Standard Erdung

Zitat:
Zitat von nickchang Beitrag anzeigen
Danke Männers, ziehe ich das Sat Kabel ab, ist Ruhe

Interessanterweise habe ich ja den Satreceiver und Co. beim Musikhören über eine Schaltbare Steckdosenleiste komplett vom HiFi Netz getrennt und trotzdem scheinen dann wohl die Massen verbunden zu sein...

Ich bestelle nun einen HMS Silenzio, der das Problem hoffentlich beseitigen wird, der Sat Receiver ist nämlich per HDMI an den Linn ADSM angeschlossen, da nützt mir eine optische Verbindung nichts.

Grüße!
Flo

du hast eine Brummschleife, vermutlich über die doppelte Erdung. Die Antennenanlage ist in der Regel geerdet und die Steckdosenleiste über den Schutzleiter ebenfalls. Wahrscheinlich hat noch ein weiteres Gerät einen Schutzleiter, dass an der Leiste hängt.
Da ein Schutzleiter nicht geschaltet werden darf, wird eine andere Leiste nichts bringen.

Gruss Stefan
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.08.2017, 08:13
HenSch HenSch ist offline
 
Registriert seit: 10.08.2015
Beiträge: 56
Standard

Hallo Flo,

Eine Trennung der Hifi-Masse von der Masse der sonstigen Unterhaltungselektronik ist für einen guten Klang essentiell wichtig. Und richtig, die Massen der einzelnen Geräte bleiben über die SAT-, HDMI- und Audiokabel miteinander verbunden, auch wenn Du einzelne Geräte über eine Steckdosenleiste abschaltest.

Daher nimm einen HDMI -> Toslink Adapter (siehe z.B. Amazon) und schließe den SAT Receiver über diesen Adapter per Toslink optisch an den ADSM an. Kostet nicht viel aber bringt unheimlich viel!

Viele Grüße,
Henning
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.08.2017, 09:55
shovelxl shovelxl ist gerade online
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.278
Standard

Das Problem ist identisch mit meinem.
Einzige Lösung war die galvanische Trennung und Sat > HiFi mittels Tosklink verbinden.
Adapter würde ich persönlich auch umgehen und direkt via Tosklink einschleifen.
Bei mir bin ich über den D/A vom Accuphase CDP gegangen, der Rest ist strikt analog, ohne die Möglichkeit digital einzuspielen.
Funktioniert tadellos.
Dann ist ein für allemal Ruhe und qualitativ gab es bei mir keine Einbrüche.
Auch eine deutlich günstigere Variante, bevor man sauteures Zeug kauft, das nichts bringen wird.
Auch der beste Mantelstromfilter wird hier keinerlei Abhilfe schaffen.
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.08.2017, 09:58
maasi maasi ist gerade online
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 736
Standard

Zitat:
Zitat von nickchang Beitrag anzeigen
Danke Männers, ziehe ich das Sat Kabel ab, ist Ruhe

Interessanterweise habe ich ja den Satreceiver und Co. beim Musikhören über eine Schaltbare Steckdosenleiste komplett vom HiFi Netz getrennt und trotzdem scheinen dann wohl die Massen verbunden zu sein...

Ich bestelle nun einen HMS Silenzio, der das Problem hoffentlich beseitigen wird, der Sat Receiver ist nämlich per HDMI an den Linn ADSM angeschlossen, da nützt mir eine optische Verbindung nichts.

Grüße!
Flo
Mal grundsätzlich: Musikhören in höchstwertiger Qualität und "Satreceiver und Co." an der Musikanlage widersprechen sich meiner Meinung nach. Je mehr Geräte, Kabel usw. desto mehr Wechselwirkungen bei der Stromversorgung, die zu Klangverschlechterungen führen können.

Wäre da nicht "keep it simple" besser?

Oder halt den Anspruch auf bestmögliche Wiedergabequalität ein Stück weit zurückschrauben (dann braucht man aber auch kein Klangmodul im Sicherungskasten usw.).

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.08.2017, 10:06
shovelxl shovelxl ist gerade online
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.278
Standard

Uli
Eine Sat-Anlage via Tosklink im D/A eingeschliffen bringt NULL Minderung der Klangqualität!
Anders kann es aussehen, wenn die Verbindung galvanisch geschieht.
Gruß
Guido
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 23.08.2017, 12:54
agentlost agentlost ist gerade online
industriespion h.c.
 
Registriert seit: 06.02.2009
Beiträge: 221
Standard

Hi Guido,


über Toslink kann erst einmal nichts anbrennen weil galvanisch getrennt, full ack.

Was Uli darüber hinaus wohl zu bedenken geben wollte, war, dass TV und Satgedönse die Netzversorgung auch im Standby - Betrieb über deren Schaltnetzteile rückwirkend mit Störkomponenten belasten können. Und diese schleichen sich dann quasi von hinten durch die kalte Küche kommend in den Analogzweig ein.

Wer also ganz sicher gehen möchte, zieht zum "schön hören" deren Netzstecker.

LG


- der Jörch -
__________________
Oberste Prämisse soll sein, den chronisch unreflektierten Abusus ressortspezifizischer Terminologien zumindest während einer temporär befristeten Evaluationsphase auf ein Minimum zu reduzieren.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.08.2017, 14:11
shovelxl shovelxl ist gerade online
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.278
Standard

Nosferatu...
(Was ein Avatar)

Ok Jörg, so hatte ich nicht weiter gedacht, da ich hier diese Probleme überhaupt nicht habe.
Mag es an der Steckleiste liegen oder woran auch immer.
Ob TV und DVD gesteckt sind oder nicht, null Unterschied.
Ich hätte da auch ein minimales Brumm oder Rauschen angedacht bei angeschalteter Anlage, leise im LS-Hintergrund.
Ist jedoch bei mir komplett ausgeblieben mit der galvanischen Trennung.
Aber das ist ja doch recht schnell zu testen und kostet kein Geld.
Tosklink Kabel gekauft und Ruhe war, auf allen Rängen.

Gruß
Guido
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.08.2017, 15:39
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 596
Standard

Aus dem Grund habe ich ja, wie geschrieben, alle TV Elektronik mittels hartem Schalter an der dazugehörigen separaten Netzleiste ausgeschaltet, solange ich diese nicht verwende. Folglich gibt es auch keine Standbyströme und somit keine Störungen der HiFi Kette.

Das einzige war nun eben dieser Erdausgleichsstrom, der recht einfach zu beseitigen war, indem ich das Sat Kabel aussteckte. Der Klang profitierte enorm davon. Nun kann ich es entweder einmal im Monat einstecken zum TV schauen oder bequemer den HMS Filter testen, denn alle normalen billig Mantelstromfilter funktionieren üblicherweise nicht.

Die Toslink Verbindung bringt mir leider nichts, da ja weiterhin das Bild über den Linn geschleift werden muss...


Grüße
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 23.08.2017, 16:56
HenSch HenSch ist offline
 
Registriert seit: 10.08.2015
Beiträge: 56
Standard

Hallo Flo,

Du tust wirklich extrem gut daran, die HDMI Verbindungen vom ADSM fernzuhalten. Diese Durchschleiferei verstehe ich noch nicht. Es gibt HDMI -> Toslink Wandler, die das HDMI Signal auch wieder rausgeben, sodass man dann den Fernseher daran anschließen kann.

Sorry, aber auch im über Netzleiste ausgeschaltetetem Zustand vom Receiver und TV hast Du in der jetzigen Konfiguration zwei unnötige Verbindungen von der Hifi-Masse auf Schutzleiter, nämlich über den SAT Receiver und dessen HDMI-Masseverbindung und dasselbe nochmal über den TV.

Wenn Du Dich mal ein wenig einliest in das Thema optimale Masseführung in der Hifi-Kette wirst Du erkennen, dass das nicht gut ist.

Und richtig, die Massetrennung wird klanglich weitaus mehr bringen als ein Klangmodul im Sicherungskasten.

Gruß, Henning
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 23.08.2017, 20:52
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 596
Standard

Hallo Henning,

danke für den Tipp, ich werde es einfach mal testen, geht ja schnell.

Hintergrund der Durchschleiferei ist, dass der Linn als Multimediazentrale fungiert, d.h. dass sowohl der Sat Receiver als auch der BDP daran angeschlossen ist. Neben dem praktischen gleichzeitigen Umschalten von Bild und Ton sowie dem korrekten Lipsync gelangen auch die hochauflösenden Signale dessen (zB SACD oder DTS HD) via HDMI in die HiFi Kette, was natürlich schon was feines ist!

Ich werde nun mal testweise die Hdmi Kabel ausstecken, erwarte aber keinen Einfluss, we will see!

Der HMS kommt morgen, we will see!

BB
Flo
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HMS Silenzio Sat Brumm Noise Hum Blocker digital HiFi TV nickchang Audiogeräte und Zubehör 0 27.08.2017 10:49
Speichermedien normal oder extravagant FlachZange Mal eine Mitteilung machen 1 28.04.2017 22:07
Thorens 2000 Consequence TTP Vorstufe und TTA Endstufe Konzept Audiogeräte und Zubehör 3 13.04.2016 00:41
Linn AV Vorstufe, 5-Kanal-Endstufe, Silberkabel, Ninka juergen192 Audiogeräte und Zubehör 3 30.07.2015 15:57
Seltsames Phänomen oder doch normal? oncle_tom Audiophile Kopfhörer 8 18.11.2013 19:54



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de