open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audio-Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audio-Zubehör Kabel, Audio-Möbel, Reinigungsgerät usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.01.2017, 09:35
Bocki Bocki ist gerade online
 
Registriert seit: 17.04.2016
Beiträge: 169
Standard Netzwerk Switch (aus Becis Power Supply- Thread)

Hallo

Nur kurz eine Frage:
Bringt eine "bessere" Stromversorgung des Routers auch was, wenn danach noch ein Netzwerkswitch angeschlossen ist, da Dieser ja ebenfalls (zumindestens bei mir) noch ein ext. Netzteil hat???

Gruß

Holger
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.01.2017, 09:49
Zauberlehrling Zauberlehrling ist offline
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 336
Standard

Zitat:
Zitat von marflao Beitrag anzeigen
Klingt alles gut, aber kannst du vielleicht ein wenig erläutern, was du unter dem Begriff "organisch" im obigen Zusammenhang verstehst?

Danke im Voraus.

Hallo Marflao

für die Antwort möchte ich eine Beschreibung von Markus nutzen: Alles wirkt lebensechter. Meine Glenair scheint mehr zu atmen, bringt einfach mehr Atmosphäre rüber. War kürzlich bei Bernard Allison im Konzert. Die grooven gemeinsam genau auf den Punkt. Sind alles farbige Musiker, die das in meinen Ohren besonders gut beherrschen. Dieses zusammen spielen, wird für mich einfach besser Vermittelt. Die Musik fließt einfach Ganzheitlicher, scheint förmlich gleichmäßiger auf den Hörer zu zufließen und einen zu umspülen, wie das live eben auch ist.

Grüße vom Zauberlehrling
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.01.2017, 09:55
Zauberlehrling Zauberlehrling ist offline
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 336
Standard

Zitat:
Zitat von Bocki Beitrag anzeigen
Hallo

Nur kurz eine Frage:
Bringt eine "bessere" Stromversorgung des Routers auch was, wenn danach noch ein Netzwerkswitch angeschlossen ist, da Dieser ja ebenfalls (zumindestens bei mir) noch ein ext. Netzteil hat???

Gruß

Holger
Hallo Holger

da muss ich leider passen und mich outen, da ich nicht einmal weiß, was ein "Netzwerkswitch" ist. Vielleicht kann Bela etwas dazu sagen.

Grüße vom Zauberlehrling
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.01.2017, 10:02
cinematic cinematic ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.01.2016
Beiträge: 166
Standard

von Aqvox gibt es inzwischen ja auch einen "audiophilen High-End" Netzwerk-Switch für lockere 400€

http://www.myhifishop.de/Geraete/AQ-...ml?language=de

damit kann man bestimmt noch ein paar Vorhänge beiseite ziehen an seiner Anlage.

Gruß
tom
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.01.2017, 10:11
Bocki Bocki ist gerade online
 
Registriert seit: 17.04.2016
Beiträge: 169
Standard

Hallo Zauberlehrling unf cinematic!

Netzwerkswitch wird benötigt, wenn die LAN-Eingänge am Router nicht ausreichen.
Ein LAN-Kabel benötigt man nur für die Verbindung Router mit dem Switch, die anderen "Geräte"-LAN-Kabel werden nur mit dem Switch verbunden!

Das Aqvox-Netzwerkswitch kenne ich, aber ich scheue mich vor dem Preis!

Gruß

Holger
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.01.2017, 10:20
Zauberlehrling Zauberlehrling ist offline
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 336
Standard

Zitat:
Zitat von Bocki Beitrag anzeigen
Hallo Zauberlehrling unf cinematic!

Netzwerkswitch wird benötigt, wenn die LAN-Eingänge am Router nicht ausreichen.
Ein LAN-Kabel benötigt man nur für die Verbindung Router mit dem Switch, die anderen "Geräte"-LAN-Kabel werden nur mit dem Switch verbunden!

Das Aqvox-Netzwerkswitch kenne ich, aber ich scheue mich vor dem Preis!

Gruß
http://www.open-end-music.de/vb3/ima...lies/prost.gif
Holger
Dank der Aufklärung auch an Tom. Nutze hier aber keine LAN-Verbindungen und ein wirkliches Netztwerk betreibe ich auch nicht. Rechner und Streamer über WLAN.

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.01.2017, 13:34
matia100 matia100 ist gerade online
 
Registriert seit: 11.04.2010
Beiträge: 38
Standard Stromversorgung für Router und oder Switch

Hallo an die Router- und Netzteiloptimierer,

bei mir ist es so, daß meine Fritzbox "nur" als DHCP-Server fungiert um den Endgeräten Nas und Streamer eine IP bereitzustellen (und ggf. Internet). Von der Fritzbox führt ein längeres Netzwerkabel zum Switch. Dieser verbindet nur den NAS (mit der Musikbibliothek drauf) und den Streamer (zwei kurze LAN-Kabel).

Sowohl am Switch wie auch an der Fritzbox habe ich verschiedene Konfigurationen hinsichtlich Switch-Typen (Netgear, D-Link, Aqvox), Netzteilen (s.u.) und Ethernetkabeln (Standard, Sommer-Cat7, Meicord, Aqvox) probiert.

Erste Erkenntniss: alle Veränderungen am Switch waren sehr deutlich hörbar, hingegen an der Fritzbox kaum. Durchaus erklärbar, da das Routing der Audiodaten über den Switch läuft. Letztendlich habe ich den Aqvox-Switch eingesetzt, dieser bringt bereits ein sehr gut optimiertes Netzteil mit (Wollte ich zuerst nicht glauben, handelt es sich doch äußerlich um einen handelsüblichen D-Link und auch das Netzteil sieht nicht weiter behandelt aus. Aber Aqvox hat beides massiv optimert).

Zweite Erkenntnis: Unterschiedliche Netzteile änderten massiv den Klang! Probiert habe ich über das Originale hinaus: S-Booster mit zusätzlichem Filter, iFi-Power + iFi-Purifier, Peaktech 6080, 5V Powerbank, Zerozone mit RCore-Trafo, Aqvox).

Da sich bei allen Varianten große klangliche Veränderungen einstellten hiess es nun aber zu entscheiden was "richtiger" ist. Die üblichen Wahrnehmungen traten bei allen auf: wie veränderte Dynamik, bessere Lokalisation der Schallquellen und damit räumlich ausgeweitetere Darstellung des Klangbildes und auch eine unterschiedliche Wiedergabe im Bereich tiefer Töne bis hin in den Grundtonbereich (Farbigkeit) usw. Aber bei Wiedergabe von Digitalaudio (Streamer) scheint mir die Entscheidung was "besser" ist, viel schwieriger zu sein als bei analoger Wiedergabe (Vinyl). Das muss also jeder in seiner Anlage selbst herausfinden.

Die besten Ergebnisse habe ich für mich erzielt mit dem original-Netzteil von Aqvox, alternativ mit dem Zerozone-Netzteil (letzteres kostest 120EUR + Einfuhrzoll).

Übrigens hatte ich vor dem Einsatz dieses optimierten Switches ebenfalls eine WLAN-Bridge, die ich immer vorzog. Ist nun vorbei.

So eingesetzt brauchte die Fritzbox dann auch keine weitere Unterstützung mehr. Vielleicht trägt es ja etwas zur Diskussion bei.

Grüße
Matthias
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.02.2017, 12:29
St. Martin St. Martin ist offline
 
Registriert seit: 17.01.2017
Beiträge: 151
Standard

Netzwerk-HiFi scheint demnach noch in den Kinderschuhen zu stecken, oder?

Ich glaube aber nicht, dass sich Netzwerk-HiFi durchsetzt.

Viele Hersteller gehen den Weg und verbauen in Ihren Playern die Festplatte direkt, um unabhägig von einem NAS zu sein.
Die wenigsten werden sich auch ein NAS kaufen wollen, weil es irgendwie unpraktisch ist.
Auch via Bluetooth lassen manche Apps eine Gerätebedienung zu.
Man benötigt also nicht zwingend ein Netzwerk.

Ich bin froh, dass mein Aries Mini alles beinhaltet und lediglich WLAN zur Steuerung braucht.
So arbeitet er ganz frei von möglich Störquellen wie Router, NAS oder externer Festplatte.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.02.2017, 11:12
eg003777 eg003777 ist offline
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 1
Standard Batterieversorgung

Um die Auswirkung einer sauberen Versorgung des Switch auszuprobieren (nachdem ich die ganzen Berichte hier gelesen habe) habe ich mal einen 12V Blei-Akku verwendet. Mein Switch hängt zwischen meinem Laptop (Minim) und meinem Linn Majik DSM. Die Auswirkungen auf den Klang sind sehr positiv (die Ortungsschärfe und Ruhe haben gewonnen) und ich werde entweder a. bei der Akkuversorgung bleiben (der Switch braucht weniger als 200mA) oder b. ich muß mich nach einem wirklich guten Netzteil umsehen.

Ich kann den anderen Teilnehmern hier nur zustimmen. Unbedingt mal probieren!!

Gruss

Stefan
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.03.2017, 10:03
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 596
Standard

Zitat:
Zitat von shakti Beitrag anzeigen
nutze mit grossem klanglichen Erfolg einen LAN switch von HP, als klanglich ueberlegen haben sich die Typen mit grossem netzteil zur Stromversorgen von Netzwerktelefonen erwiesen.
Muss fuer Musik nicht immer die neueste Generation sein, gibt es dann gebraucht guenstig in der Bucht.

Gruss
Juergen
Hi Jürgen,

welche Modell sind das explizit?

Grüße
Flo
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Power Supply 19V M@rc Audiogeräte und Zubehör 0 04.09.2017 13:51
Suche: HDPLEX 100W Linear Power Supply tom539 Audiogeräte und Zubehör 1 19.03.2017 16:58
Linear Power Supply – Netzteil von Light Harmonic (LPS) westgote Audiogeräte und Zubehör 2 09.05.2015 14:23
Arcam rDAC + Linear power supply dofo Audiogeräte und Zubehör 0 08.04.2015 13:57
Wer hat Erfahrungen mit Power Supply für DAC? high-end-fidi Digital 9 21.02.2013 00:39



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de