open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audio-Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audio-Zubehör Kabel, Audio-Möbel, Reinigungsgerät usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 26.08.2017, 15:19
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 596
Standard

Hossa! Der Klanggewinn mit beiden Änderungen (mein Mieter hat mir gütigerweise sein Toslinkkabel geliehen) ist frappierend! Die Linn Kette spielt nun also völlig autark mit nur einer einzigen Erde (der Marantz PM11 hat keinen Erdanschluss). Gut, dass ich letztens ein separates Installationskabel verlegt habe und der Switch noch nicht verkaut war

Die Transparenz und auch die Dynamik nahm deutlich zu, was mir aber noch viel wichtiger ist, ist die neu gewonnene Ruhe im Klangbild! Das war ein deutlicher Fortschritt in die richtige (analoge) Richtung ;-)

Spannend, was aus so einer simplen Fragestellung geworden ist, ich kann nur alle stillen Mitleser anregen, ihre Masseführung zu überprüfen/denken :-)

Nur schade, dass das Thema sonst eher totgeschwiegen wird, weder Online- noch Printmedien berichten über sowas. Auch in den div. Foren bin ich bisher noch nie so detailliert über dieses Thema gestoplert...

Viele Grüße, bin dann mal wieder am lauschen...
Flo
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 26.08.2017, 19:46
agentlost agentlost ist offline
industriespion h.c.
 
Registriert seit: 06.02.2009
Beiträge: 221
Standard

Hi Flo,


ich freue mich sehr, dass die Tipps und Hinweise helfen konnten :-))

Sofern Du in deiner Topologie nicht zwingend auf den Switch angewiesen bist (bedenke dessen Schaltnetzteil...), empfiehlt sich nun noch ein Gegentest ohne - also mit dem Cat5e direkt vom Router zum Linn. Frei nach dem Motto: Keep it simple.

Dadurch würde die Routermasse in Bezug auf die anderen Komponenten zwar frei schweben, aber da die Datenübertragung eh differentiell potentialfrei erfolgt wäre dieser Umstand letztendlich ohne Belang.

Ist ja schnell umgesteckt, und dann herrscht Klarheit.

LG


- der Jörch -
__________________
Oberste Prämisse soll sein, den chronisch unreflektierten Abusus ressortspezifizischer Terminologien zumindest während einer temporär befristeten Evaluationsphase auf ein Minimum zu reduzieren.
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 27.08.2017, 11:01
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 596
Standard

Hallo Jörch,

der POE Switch hat ein sehr großes Netzteil mit Schuko, das sollte nicht von schlechten Eltern sein:

http://www.ebay.de/itm/Hp-ProCurve-2...-/112385310859

Trotzdem habe ich ihn ja mit Absicht nicht in die Hifi Netzleiste eingesteckt.

Dennoch kann man das mal eroieren. Zum testen muss ich mir dann allerdings erst ein langes Cat 5e bestellen, hatte keines zur Hand.

Grüße
Flo
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 29.08.2017, 18:23
nickchang nickchang ist offline
 
Registriert seit: 13.05.2011
Beiträge: 596
Standard

Jetzt muss ich doch nochmal eine Frage an die Masseexperten stellen:

Wie schließe ich den Motor des Plattenspielers am besten an? An die HiFi Netzleiste oder an die mit dem anderen Kruschd? Ich nehme nicht an, dass die Erden zwischen Motor und Tonabnehmer (verbunden mit dem Verstärker) verbunden sind, korrekt?

Mit freundlichen Grüßen
Flo
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 29.08.2017, 19:46
boxworld boxworld ist offline
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 4.205
Standard

Hallo Flo,

ich habe meinen Motor an eine amdere Leiste angeschlossen weil ich (noch) keinen Netzfilter betreibe. Die Chance das der Motor in die Elektronik einstreut ist doch nicht zu unterschätzen, beim Abschalten z.B. gibt es ein hörbares Plopp im Lautsprecher. Ich denke an dem Motor (ich werde das auch nachrüsten) gehört ein ordentliches Netzfilter, nimmt man eins mit hoher Dämpfung sollte sich auch dadurch die Sinusspannung für den Motor verbessern da Netzschmutz nicht zum Motor gelangt.

Gruss Marc
__________________
Windspiel-Audio
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 30.08.2017, 09:49
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 1.251
Standard

Hey Flo
Ich habe Netzleisten mit je einer Reihe gefilterter und einer Reihe direkter Anschlüsse.
Die Endstufen und der Stecker für den Drehermotor stecken in der ungefilterten Seite, Quellen in der Gefilterten.
Ich habe kein Brummen, kein "Knacksen" beim einschalten oder anderweitige Störungen.
Gruß
Guido
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HMS Silenzio Sat Brumm Noise Hum Blocker digital HiFi TV nickchang Audiogeräte und Zubehör 0 27.08.2017 10:49
Speichermedien normal oder extravagant FlachZange Mal eine Mitteilung machen 1 28.04.2017 22:07
Thorens 2000 Consequence TTP Vorstufe und TTA Endstufe Konzept Audiogeräte und Zubehör 3 13.04.2016 00:41
Linn AV Vorstufe, 5-Kanal-Endstufe, Silberkabel, Ninka juergen192 Audiogeräte und Zubehör 3 30.07.2015 15:57
Seltsames Phänomen oder doch normal? oncle_tom Audiophile Kopfhörer 8 18.11.2013 19:54



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de