open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiotechnik und Hörkultur > Audio-Zubehör
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Audio-Zubehör Kabel, Audio-Möbel, Reinigungsgerät usw

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 29.03.2017, 20:45
butch111 butch111 ist offline
 
Registriert seit: 27.02.2016
Beiträge: 46
Standard

Ich bin kein Elektriker - kann nur das sagen, was ich gesehen hab.
Brauch auch keine Deutungshoheit hier - da mir völlig Latte.
(Will auch nix verkaufen)

Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 29.03.2017, 21:59
allfortwo allfortwo ist offline
 
Registriert seit: 17.07.2014
Beiträge: 142
Standard

Zitat:
Zitat von butch111 Beitrag anzeigen
Ich bin kein Elektriker - kann nur das sagen, was ich gesehen hab.
Das gab es ja noch nie, Klangunterschiede durch bloßes Hinsehen erkennen .
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 29.03.2017, 22:22
butch111 butch111 ist offline
 
Registriert seit: 27.02.2016
Beiträge: 46
Standard

Zitat:
Zitat von allfortwo Beitrag anzeigen
Das gab es ja noch nie, Klangunterschiede durch bloßes Hinsehen erkennen .
Verlustleistung bei Installation mit LED-Lampen kann man sehen , richtig Checko!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 25.05.2017, 00:22
mikelio mikelio ist offline
 
Registriert seit: 23.05.2017
Beiträge: 3
Standard Welches Aufputzgehäuse für Furutech Wandsteckdose?

Hallo,
habe den Thread mit Interesse gelesen, ich möchte mir auch eine Leitung für die Anlage legen lassen. Schmelzsicherungshalter für den Sicherungskasten und Furutech Steckdose sind schon vorhanden.
Die Leitung wird auf Putz verlegt, die Furutech ist aber eine Wandsteckdose, ein passendes Aufputz-Leergehäuse bietet der Hersteller nicht an, ein auf gut Glück gekauftes passt nicht, auch sonst habe ich nach intensivem googeln nichts gefunden. Wer weiß Rat?
Das Kabel fehlt auch noch. Es wurde ja das Gigawatt erwähnt, mir ist aber aufgefallen, dass es in Deutschland nicht verkauft wird. Liegt das vielleicht an der fehlenden VDE-Zulassung? Möchte keine teuren 10m Kabel kaufen, die der Elektriker dann womöglich nicht verlegen will...
Danke und Gruß, Miguel

Geändert von mikelio (25.05.2017 um 00:24 Uhr). Grund: Versehentlich falschen Begriff im Titel verwendet
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 25.05.2017, 11:17
Cobold Cobold ist offline
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 135
Standard

Hallo Miguel,

von den bekannten Steckdosenanbietern habe ich HMS als Anbieter auch für Aufputzsteckdosen gefunden.
Am besten direkt per Mail bei HMS nachfragen.

Gruß
Cobold
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 26.05.2017, 07:43
SolidCore SolidCore ist offline
 
Registriert seit: 12.12.2014
Beiträge: 774
Standard Aufputz-Steckdose

Hallo zusammen

Eine Variante wäre auch, die Netzleiste direkt an die Wand zu dübeln,
und die ankommende Netzleitung sofort dort einzuführen.
So spart man sich die zusätzliche Steckverbindung einer Wanddose.

Gruss
Stephan
__________________
Meridian 508 20Bit (modifiziert) / PC mit Singxer SU-1 (modifiziert) / Monrio 18B2 DAC (modifiziert) / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 02.07.2017, 17:31
mikelio mikelio ist offline
 
Registriert seit: 23.05.2017
Beiträge: 3
Standard Alles illegal, oder wie?

Hallo,
ich gebe das Projekt "eigene Leitung für die Anlage" auf, mir reicht's.

Mir reicht es, nachdem sich 2 Elektriker (Elektriker 1 vor 1 Jahr, Elektriker 2 vorletzte Woche) geweigert haben, meinen über den Hifi-Fachhandel erworbenen Schelzsicherungshalter für Hutschienenmontage im Verteilerkasten zu verwenden (unisono: nein, nicht zulässig, auch auf alle meine Fragen, z.B. ob denn vielleicht ein anderer Typ wie z.B. Schraubsicherung ginge?).
Nun dachte ich, dann lass ich es eben, aber dann wenigstens durch Elektriker 2, wenn er denn schon mal da ist, die vorhandene Steckdose, an der die Anlage hängt, gegen die ebenfalls schon gekaufte Furutech austauschen lassen. Reaktion: gerne, kein Problem, schraubt das Teil auf, guckt und sucht und sagt, sowas baue ich Ihnen nicht ein, kein Zertifizierungsabzeichen auf dem Korpus, das Teil sieht schon gut gemacht aus mit dem Klemmmechanismus, aber hilft nix, auch nicht das CE-Zeichen auf der Kunstoffabdeckung.

Frage: Welches Fabrikat ist Eurer Meinung nach gut UND wird von deutschen Elektrikern auch eingebaut? Bei HMS als deutschen Hersteller sollte ich doch auf der sicheren Seite sein. (oder?)

Gruß, Miguel
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 02.07.2017, 17:42
Franz Franz ist gerade online
 
Registriert seit: 28.11.2007
Beiträge: 7.674
Standard

Meine HMS-Wandsteckdosen wurden vom Elektriker ohne jedes Problem eingebaut, ebenso eine Schmelzsicherung (Klangmodul) gegen einen Sicherungsautomaten ausgetauscht.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 02.07.2017, 18:41
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 799
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Meine HMS-Wandsteckdosen wurden vom Elektriker ohne jedes Problem eingebaut, ebenso eine Schmelzsicherung (Klangmodul) gegen einen Sicherungsautomaten ausgetauscht.
Bei mir genauso.

VG Uli
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 03.07.2017, 22:13
mikelio mikelio ist offline
 
Registriert seit: 23.05.2017
Beiträge: 3
Standard

Das ist schon seltsam, zumal ich in einem Elektroladen noch eine dritte Auskunft contra Schmelzsicherung bekam. Am ehesten kann ich mir das dadurch erklären, dass in letzter Zeit die Normung geändert wurde, und das vielleicht noch nicht bei allen Elektrikern "angekommen" ist (obwohl die sich ja ständig weiterbilden müssen).
So wurde mir gesagt, dass ab Juli 17 die Normung betreffend Installationskabel deutlich verschärft wurde - ist ja auch das eigentliche Thema des Threads.
Wenn Ihr ein "besonderes" Kabel verlegen (lassen) wollt, informiert Euch vorher genau!
Zwar kann ich die Fehlinvestition verschmerzen (weder Sicherungshalter noch Steckdose sind Ultrahighend), aber es ärgert mich schon, dass einem Zubehör verkauft wird (was ja erlaubt ist), ohne auf die fehlende Normenkonformität hinzuweisen - dann kann ja jeder selbst entscheiden, ob er die Sachen installiert.

VG Miguel
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welches LAN Kabel? Dynavit Der PC als Ton- und Bildquelle 76 10.09.2017 16:33
Welches Stromkabel nehmen? Replace-Kellerkind HiFi Allgemein 39 19.03.2014 16:48
Welches XLR Kabel...? Sam Audio-Zubehör 44 27.05.2010 14:30
Welches Nagra Tonbandgerät? Titian Analog 19 10.09.2009 22:10
Welches Lageröl? OpenEnd Analog 2 28.01.2008 08:49



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de