open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer (Full Size)
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer (Full Size) Alles zu offenen & geschlossenen Kopfhörern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.03.2019, 20:14
siggih siggih ist offline
 
Registriert seit: 22.10.2014
Beiträge: 29
Standard Stax SRM-006Ts brummt

Moin
mein 006Ts brummt auf beiden Kanälen. Der Verstärker stand 2 Jahre im Schrank, da ich mir einen SRM-717 kaufte. Dieser ist zum Durchchecken beim Vertrieb und ich wollte nun während der Reparaturzeit mit der Röhre weiter hören.
Der 006Ts hat vor der "Stilllegung nicht gebrummt! Angeschlossen ist ein Arcam CDS 50 am XLR-Anschluss (3). Eingänge 1 und 2 sind nicht belegt und auch stumm, also ohne Brummen.
Der Stax ist Relativ neu. Ich meine, den hab 2015 gekauft.

Gruß
Siggi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.03.2019, 20:29
ronaldp ronaldp ist offline
 
Registriert seit: 26.10.2017
Beiträge: 15
Standard

Moin,


Sören kann sicher helfen.


Gruß Ronald
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.03.2019, 20:35
siggih siggih ist offline
 
Registriert seit: 22.10.2014
Beiträge: 29
Standard

Sicher aber ich kann mir irgendwie keinen Grund für einen Defekt erklären. Das Gerät stand sicher verpackt in OVP im Schrank. Die Anschlüsse sind auch gleich geblieben wie vor 2 Jahren, nur das jetzt anstelle des Arcam CDS27 mein nagelneuer CDS50 angeschlossen ist.
Sind die Röhren so empfindlich? Braucht er eventuell ein paar Betriebsstunden?

Gruß
Siggi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.03.2019, 22:47
Dynavit Dynavit ist offline
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 2.578
Standard

Bin kein Elektriker, aber langes stehen tut z.B. den Elkos sicher nicht gut. Ob das aber Brumm bewirken kann, weiß ich nicht. An den Röhren wird es nicht liegen. Das spräche ja gegen NOS- Röhren.
Mir ist einmal ein Revox- Casettendeck abgebrannt, nachdem ich es länger ohne Strom hatte. Grund waren da auch die völlig entleerten Elkos.
Seitdem stecke ich alle Geräte, die ich nicht mehr regelmäßig verwende, alle 3-6 Monate einmal für einen Tag ans Netz.
Was sagen die Profis zu dem Thema?
__________________
HP, SOTM USBUltra, Stefan‘s USB, audioquest Diamond, Ayre QB9 DSD, Paltauf Universal-KHVerstärker, Stax SRD-X pro, Chord Mojo, ifi iCAN SE, Mysphere 3.2, Stax 009, 007 mk1 u. mk2, SR 404 LE, 300LE, Signature, Lambda Pro, Audeze XC, Sennheiser HE60, Ergo AMT, Sennheiser HD 800 DuPont, HD 600, 580, Oriolus 2nd. , AKG K1000, 812, Grado GH2, Nordost, Synergistic Research Basen, Harmonix, Shun Mook; PS Audio P500, Isotek Aquarius
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.03.2019, 00:01
ronaldp ronaldp ist offline
 
Registriert seit: 26.10.2017
Beiträge: 15
Standard

Zitat:
Zitat von Dynavit Beitrag anzeigen
Bin kein Elektriker, aber langes stehen tut z.B. den Elkos sicher nicht gut. Ob das aber Brumm bewirken kann, weiß ich nicht. An den Röhren wird es nicht liegen. Das spräche ja gegen NOS- Röhren.
Mir ist einmal ein Revox- Casettendeck abgebrannt, nachdem ich es länger ohne Strom hatte. Grund waren da auch die völlig entleerten Elkos.
Seitdem stecke ich alle Geräte, die ich nicht mehr regelmäßig verwende, alle 3-6 Monate einmal für einen Tag ans Netz.
Was sagen die Profis zu dem Thema?
Sören ist da bestens im Thema
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de