open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Herstellerforen > MYRO
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

MYRO Dieses Forum gehört den Produkten von MYRO

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #301  
Alt 12.10.2018, 09:29
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 203
Standard

Zitat:
Zitat von Hörer Beitrag anzeigen
...Bei der Auslegung habe ich das Problem der Breitbandigkeit bei geringer Güte durch Erhöhung der Anzahl Resonatoren kompensiert.
Ein zufriedener Hörer
Hallo Hörer,

kannst Du das ein bisschen quantifizieren? Wieviel Boxen mit jeweils wieviel Litern sind es bei Dir geworden? Und welche Frequenz wurde um wieviel dB reduziert?

da reichen schon grobe Hausnummern, ich will nur ein Gefühl dafür bekommen...
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #302  
Alt 12.10.2018, 12:14
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 203
Standard

@pp.dummy: Das ist sehr interessant was Du da machst....

Willst Du die Formeln verraten, mit denen Du gerechnet hast? Insbesondere die Ankoppelung k. Wie muss ich mir k qualitativ vorstellen, ist das so etwas wie der Strahlungswiderstand bei Chassis?


P.S.: Ist es denn so schlimm dass die Parameter sich gegenseitig beeinflussen? Das wird sich wohl in der Praxis nie vermeiden lassen. Solange sie keine unbrauchbaren Werte annehmen läuft es halt auf Try&Error raus bei der Abstimmung auf den Raum...
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #303  
Alt 12.10.2018, 13:45
Hörer Hörer ist offline
 
Registriert seit: 11.08.2013
Beiträge: 45
Standard Nachhallzeit

Zitat:
Zitat von söckle Beitrag anzeigen
Hallo Hörer,

kannst Du das ein bisschen quantifizieren? Wieviel Boxen mit jeweils wieviel Litern sind es bei Dir geworden? Und welche Frequenz wurde um wieviel dB reduziert?

da reichen schon grobe Hausnummern, ich will nur ein Gefühl dafür bekommen...

Hallo Söckle,

ich habe primär die Nachhallzeiten (Wasserfalldiagramm) mit den Resonatoren in den Griff bekommen. AUDIONET Carma hat da ein Hunecke Diagramm,
dass die oberen und unteren Grenzwerte vorgibt, innerhalb derer sich die Nachhallzeiten bewegen sollten. In der Summe habe ich 7 Kisten gebaut, mal größer mal kleiner.
Teilweise mit 8 Öffnungen und mal mit einer. Messtechnisch klar nachvollziehbar und auch deutlich hörbar.
Die Formel dafür findest du Online unter http://www.mh-audio.nl/acalculators.asp#showcalc

Ein zufriedener Hörer
Mit Zitat antworten
  #304  
Alt 12.10.2018, 14:41
söckle söckle ist offline
 
Registriert seit: 14.07.2018
Beiträge: 203
Standard

Hallo Hörer,

danke für den Link, da hat man alles schön zusammengefasst und die Raumresonanzen kann man sich auch noch gleich rechnen lassen (wobei ja meist eh bekannt)...

k ist also auch stark vom Aufstellort abhängig.

7 Boxen sind natürlich ein beachtlicher Aufwand. Aus dem Bauch raus hätte ich geschätzt, dass 4 schon nötig sein werden (irgendwo wurden mal aktive Absorber angesprochen und da werden vom Hersteller min. 2, besser 4 empfohlen).

...und wenn jede der Boxen >100 Liter Innenvolumen benötigt nimmt das halt richtig Platz in Anspruch und lässt sich auch nicht mehr wirklich unauffällig verstecken. In einem reinen Musikzimmer noch am ehesten machbar....
__________________
Gruß
söckle
Mit Zitat antworten
  #305  
Alt 12.10.2018, 15:38
Hörer Hörer ist offline
 
Registriert seit: 11.08.2013
Beiträge: 45
Standard

Zitat:
Zitat von söckle Beitrag anzeigen
Hallo Hörer,

danke für den Link, da hat man alles schön zusammengefasst und die Raumresonanzen kann man sich auch noch gleich rechnen lassen (wobei ja meist eh bekannt)...

k ist also auch stark vom Aufstellort abhängig.

7 Boxen sind natürlich ein beachtlicher Aufwand. Aus dem Bauch raus hätte ich geschätzt, dass 4 schon nötig sein werden (irgendwo wurden mal aktive Absorber angesprochen und da werden vom Hersteller min. 2, besser 4 empfohlen).

...und wenn jede der Boxen >100 Liter Innenvolumen benötigt nimmt das halt richtig Platz in Anspruch und lässt sich auch nicht mehr wirklich unauffällig verstecken. In einem reinen Musikzimmer noch am ehesten machbar....
Hallo Söckle,
die Plazierung der Resonatoren in einer der Ecken, möglichst hinter den Boxen, ist extrem wichtig, wie du sicher aus der Formel gesehen hast. Aber auch hinter dem Hörplatz sind die Ecken von akustischer Bedeutung. Meine Resonatoren haben ein Volumen von ca. 0,5m3. Einfach mal mit der Formel spielen. Für die Resonatoren ist das Volumen ein maßgeblicher Faktor und mit den Abmessungen hat man viele Freiheiten. Deshalb sehe ich die Integration in den Wohnbereich nicht ganz so kritisch.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verkaufe 'kleine' Sauermann-Monos juergen192 Bazar - Audiogeräte und Zubehör 10 28.08.2017 13:38
Sauermann-Endstufen 2x20 Watt remue Verstärker und Vorverstärker 4 30.10.2015 12:01
myro replace_03 Passive Schallwandler 41 27.06.2008 19:26



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de