Thema: Grado GH1
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 29.09.2015, 20:08
Oliver Oliver ist gerade online
 
Registriert seit: 19.02.2012
Beiträge: 1.261
Standard

Hallo TP (komischer Name )

Der GH1 hat mich auf der CanJam sehr überrascht . Ich fand den vom ersten Moment an umwerfend gut.
Ich hatte mal einen RS1i und einen SR325i.
Waren beide klasse Kopfhörer, welche einem Hifiman HE6 weichen mussten.
Insbesondere mit dem RS1i hatte ich sehr schöne Momente.
Die Grados haben eine sehr eigene Spielweise, die mir immer im Hinterkopf geblieben ist.
Als ich den GH1 auf der CanJam hörte wurde mir das schlagartig wieder bewusst.
Der GH1 setzt meiner Meinung nach sogar noch einen drauf.
Er klingt sehr ansprechend , farbstark, warm und detailreich.
Er klingt intimer als die großen Modelle wie GS1000 und PS1000, die sich mehr um ein großräumiges Klangbild bemühen.
Mir gefällt diese direkte Nähe am Geschen , so wie sie der GH1 präsentiert sehr.
Der aktuelle RS1e stand direkt neben dem GH1, sodas ich beide mal vergleichen konnte.
Der RS1e klang im Vergleich zum GH1 für mein Empfinden leicht anstrengend.
Mich hat der GH1 derart angefixt, das ich mir einen geordert habe.
Ich konnte nicht anders
Er erinnert mich an die Vorzüge meines ehemaligen RS1i ohne einen Hang zur Übertreibeibung im Hochton erkennen zu lassen .
So gerne ich mit dem RS1i gehört habe, der Hochton konnte hin und wieder mal weh tun.
Die Geschichte die hinter dem ersten Heritage Modell steht , ist ja auch sehr sympathisch.
Der GH1 wird aus dem Stamm eines von Grado erworbenen Ahornbaums aus dem Sunset Park gefertigt.
Die Anzahl ist damit limitiert.
__________________
Gruß,
Oliver
Mit Zitat antworten